​In gut eineinhalb Wochen empfängt der Hamburger SV im heimischen Volksparkstadion Dynamo Dresden zum Zweitliga-Duell. "Tor zur Welt" gegen "Elbflorenz". Oder: Elbstädte unter sich. Dazu verbindet die beiden Metropolen eine jahrzehntelange Städtepartnerschaft. Die Nachfrage nach Karten ist entsprechend hoch.


Bis gestern waren für das Elb-Derby schon 47.000 Karten verkauft. Damit steht jetzt schon fest: es kommen so viele Fans zu dieser Partie wie noch nie zuvor. Zumindest was Liga-Spiele betrifft. Im Vorjahr verfolgten 46.924 Zuschauer die Paarung live im Stadion. 


Bisheriger Zuschauerrekord: 52.000


Den Allzeit-Rekord in puncto Zuschauerzahl hält aber immer noch die UEFA-Cup-Paarung in der Saison 1974/75. Das Los hatte die beiden im Achtelfinale zueinander geführt. Im Hinspiel im Hamburger Volksparkstadion verfolgten 52.000 Zuschauer einen 4:1-Sieg der Rothosen. Das Rückspiel im Dynamo-Stadion endete 2:2, und der HSV stand im Viertelfinale, wo er jedoch gegen Juventus Turin (0:2 und 0:0) ausschied. 


Dennoch: Bei noch zehn Tagen bis zum Spiel kann man grob 1000 Karten pro Tag dazurechnen, so dass man am 23.November von einer nahezu vollen Arena im Hamburger Volkspark ausgehen kann. Wettbewerbsübergreifend findet die Paarung HSV gegen Dynamo übrigens zum siebten Mal statt. Ein Auswärtssieg gelang den Sachsen bisher noch nicht. 


Bisherige Bilanz HSV - Dynamo Dresden

JahrWettbewerb​Ergebnis​​Zuschauer
​1974​UEFA-Cup (Achtelfinale)​4:1​52.000
1991​Bundesliga (2.Spieltag)​2:0​24.900
​1993​Bundesliga (19.Spieltag)​1:1​19.400
​1994​Bundesliga (23.Spieltag)​1:1​18.305
1994​Bundesliga (6.Spieltag)​2:1​23.266
​2019​2.Bundesliga (21.Spieltag)​1:0​46.924

(Quelle: weltfussball.de)