​Bakery Jatta ist vom DFB-Sportgericht zu einer Sperre von zwei Spielen verurteilt worden. Der ​HSV-Stürmer hatte ​beim 1:1 in Kiel bereits nach 26 Minuten die Rote Karte gesehen.


Wegen "rohem Spiel" muss Bakery Jatta die kommenden beiden Partien zuschauen. Die Grätsche des 21-Jährigen gegen den Kieler Özcan bewertete Schiedsrichter Christian Dingert als rotwürdig. Am Montagnachmittag gab das DFB-Sportgericht nun die Sperre bekannt.


Jatta verpasst damit die Spiele nach der Länderspielpause zuhause gegen Dynamo Dresden und eine Woche später bei Aufsteiger VfL Osnabrück. Unter Dieter Hecking gehört Jatta in dieser Spielzeit zum Stammpersonal. In wettbewerbsübergreifend 14 Spielen hat der Außenstürmer bislang zwei Tore selbst erzielt. Eine direkte Torvorlage gelang ihm bislang noch nicht.