Patrick Herrmann wurde am vergangenen Freitag das erste Mal Vater, Sohn Leonard erblickte das Licht der Welt. Mit​ Borussia Mönchengladbach konnte Patrick Herrmann zudem am gestrigen Sonntag gegen ​Werder Bremen einen 3:1-Heimsieg bejubeln, mit zwei Toren gehörte der 28-jährige zusammen mit Torhüter Yann Sommer zu den Matchwinnern der Partie. Am Ende durfte der treue Gladbacher noch mit dem Mikrofon die Nordkurve des Borussia Parks einheizen und sich frenetisch von den Fans feiern lassen.


Patrick Herrmann bekommt das Lächeln momentan nicht mehr aus dem Gesicht gezaubert. Mit Borussia Mönchengladbach befindet sich Herrmann mittlerweile seit sechs Wochen auf dem ersten Tabellenplatz, zudem wurde unter der Woche Sohn Leonard geboren. Frau Sandra und Filius Leonard sind nach der Geburt wohlauf. Zwei Tage nach der Geburt stand Herrmann gegen Werder Bremen direkt in der Startelf, nachdem er gegen die AS Roma in der Europa League noch aufgrund der einsetzenden Wehen seiner Frau ausgesetzt hatte. Gegen Werder konnte Herrmann die ​Woche mit einem 3:1-Sieg der Borussia krönen und steuerte einen Doppelpack bei


Kaum ein Spieler der Gladbacher ist neben Patrick Herrmann mit der Borussia so eng verzweigt. Zusammen mit Tony Jantschke und dem noch jungen Verteidiger Jordan Louis Beyer ist der 28-jährige einer der Spieler aus dem Nachwuchsbereich der Fohlen und zusammen mit Jantschke schon viele Jahre im Profikader der Borussia aktiv. Seit 2008 trägt Patrick Herrmann bereits das Trikot von Borussia Mönchengladbach und absolvierte schon 309 Bundesliga Spiele für die Elf vom Niederrhein. Trotz teilweise lukrativeren Angeboten anderer Vereine entschied sich Herrmann immer wieder für einen Verbleib bei seinem Herzensverein. Im Interview mit Sportbuzzer sagte Herrmann: "Es wäre unredlich zu behaupten, dass ich nicht auch bei Borussia sehr gutes Geld verdienen würde. Trotzdem stimmt es, dass ich durch einen Wechsel, etwa als ich 2015 Nationalspieler wurde, wohl noch mehr Geld hätte verdienen können. Aber was soll's? Ich bin sehr glücklich." Die Fans der Borussia rechnen dem 28-jährigen seinen Verbleib am Niederrhein hoch an


Herrmann mit "bester Woche seines Lebens"


Herrmann selbst äußerte sich am Montag nach dem Sieg via borussia.de: "Man kann schon fast sagen, dass es die beste Woche meines Lebens war. Mein erster Sohn ist geboren, es war ein unfassbares Erlebnis dabei zu sein. Und dann gestern noch so ein Spiel abzuliefern mit zwei Toren - ich bin einfach nur glücklich." Nach dem Partie gegen Bremen wurde Herrmann von den Fans dazu aufgefordert, mit dem Megafon Fan-Gesänge anzustimmen. Bei den Anhängern der Borussia gehört Herrmann schon lange zu den Publikumslieblingen. Ohne Frage hat Flaco eine Bindung zu dem Verein, wie sie heutzutage nur noch wenige Spielern zu ihren Klubs haben. 


Dennoch lief es für Patrick Herrmann nicht immer so gut bei der Borussia. Nachdem er in der Vergangenheit oft mit Verletzungen zu kämpfen hatte und beim Ex-Trainer Dieter Hecking anschließend einen schweren Stand im Dress der Borussia gehabt hat, zahlt sich der Trainerwechsel allerdings auch für ihn aus. Gegenüber Sportbuzzer äußert sich der Borusse auch über seine schwierige Zeit in der letzten Saison: "Trainer Dieter Hecking hatte mir mitgeteilt, dass es für mich sehr schwer werden würde. Weil ich aber weiter Fußball spielen wollte, musste ich mich nach Alternativen umsehen. Letztlich konnte ich es trotz einiger Angebote im Winter nicht übers Herz bringen, die Borussia zu verlassen."


Patrick Herrmann beißt sich durch - Trainer und Fans nicht unschuldig an seiner Entscheidung


Am Ende blieb Patrick Herrmann Borussia Mönchengladbach weiterhin treu und verlängerte ​im Mai dieses Jahres seinen Kontrakt bei den Fohlen um weitere drei Jahre bis Sommer 2022. Schließlich kämpfte er sich in der vergangenen Rückrunde in die Mannschaft und wurde wegen guten Leistungen mit dem einem neuen Vertrag belohnt. Die Entscheidung vor dem Winter im letzten Jahr weiter an eine Zukunft im Borussia-Park zu glauben, bildete sich bei Patrick Herrmann auch aufgrund der Fans. 


Gegenüber Sportbuzzer erzählte er von einer Situation die ihn sehr bewegte hatte. "Mein Schlüsselerlebnis hatte ich nach dem letzten Hinrundenspiel in ​Dortmund. Es war durchgesickert, dass ich Borussia vielleicht schon im Winter verlassen würde, sodass dieses Spiel mein letztes für Borussia gewesen wäre. Als wir uns nach dem Abpfiff von den mitgereisten Fans verabschieden wollten, wurde immer wieder mein Name gerufen. Das hat mich so gerührt, dass ich mir gesagt habe: "Wenn du im Sommer gehen musst, okay. Aber du gehst keinen Tag früher! Und bis zum Schluss gibst du alles für Borussia!" 


Am Ende sind alle Seiten glücklich und froh, dass es dazu nie gekommen ist. Ohnehin konnte den Fan-Liebling in dieser Saison schon seinen sportlichen Wert unter Beweis stellen. Auch beim 5:1-Sieg gegen den FC Augsburg am siebten Spieltag erzielte Herrmann schon einen Doppelpack. Auch zwei Torvorlagen stehen in der bisherigen Saison bereits auf seiner Vita. Letztlich zahlte sich auch der Trainerwechsel bei den Gladbachern für Herrmann aus. Das es für das Gladbacher-Urgestein Herrmann auch privat so gut läuft, erfreut einen umso mehr.