Ein 30-jähriger Mann, der am versuchten Überfall auf Mesut Özil und Sead Kolasinac beteiligt war, wurde zu 10 Jahren Haft verurteilt. Dies berichtet Sky Sports News. Es handelt sich dabei um Ashley Smith, der im Oktober nach dem Vorfall ein ​Geständnis abgelegt hat. 


Die Londoner Polizei veröffentlichte vor wenigen Tagen ein Video, das den versuchten Raubüberfall aus einer bisher unbekannten Perspektive zeigt. Während Özil im Auto saß, schlug Kolasinac den mit einem Metallstab bewaffneten Angreifer und seinen Komplizen in die Flucht. 

​​Der Angriff ereignete sich Ende Juli, die in Deutschland geborenen Fußballspieler des FC Arsenal wurden daraufhin eine Zeit lang vom Spielbetrieb freigestellt, um bei ihren Familien zu verweilen. Mittlerweile sind die beiden Ex-Schalker sportlich rehabilitiert.