​Bundestrainer Jogi Löw hat den DFB-Kader für die anstehende Länderspielpause nominiert. Nach der Absagenflut im Oktober kehren zahlreiche Nationalspieler ins Aufgebot zurück.


In der kommenden Woche steht mal wieder die ungeliebte Länderspielpause an. Allerdings, liebe Fußballfans, gibt es auch eine gute Nachricht: denn es ist die letzte für dieses Kalenderjahr!


Das DFB-Team muss nach dem Wochenende zweimal in der EM-Qualifikation ran - hat aber jeweils ein Heimspiel. Am Samstag, den 16.11. geht es in ​Mönchengladbach gegen Weißrussland, drei Tage später empfängt man in ​Frankfurt die nordirische Auswahl. Einen Ausrutscher darf sich die Elf von Jogi Löw nicht leisten, denn Nordirland liegt nur drei Zähler hinter Deutschland und könnte im schlimmsten Fall sogar noch am DFB-Team vorbeiziehen.


Damit das allerdings nicht passiert, sondern man stattdessen die EM-Teilnahme eintütet, hat Löw diese Spieler nominiert:

Mats Hummels wurde trotz des Ausfalls von Abwehrchef Niklas Süle (erwartungsgemäß) nicht nominiert. Zudem fallen Kevin Trapp, Antonio Rüdiger, Leroy Sané, Marcel Halstenberg und Thilo Kehrer verletzungsbedingt aus.


Die Tabelle in Deutschlands EM-Quali-Gruppe:

Nation​​SpielePunkte​
​Niederlande​6​15
​Deutschland​6​15
​Nordirland​6​12
​Weißrussland​7​4
​Estland​7​1