​Nach der Kovac-Entlassung ist Arsene Wenger der momentane Nachfolge-Favorit für den Trainerposten beim ​FC Bayern München - allerdings nur bis zum Saisonende. Danach könnte Ajax-Coach Erik ten Hag das Amt übernehmen. Sein Kapitän Dusan Tadic kämpft für den Verbleib seines Trainers.

​Erik ten Hag war bereits von 2013 bis 2015 an der Säbener Straße tätig. An seine Zeit als Übungsleiter der U23 erinnert sich der 49-jährige Holländer gerne. Zuletzt betonte er, Bayern sei ein "fantastischer Klub". Ich habe mich dort wohlgefühlt und der Klub ist noch immer in meinem Herzen", sagte er und stellte im selben Atemzug klar: "Aber ich bin jetzt richtig bei Ajax. Ich fühle eine enge Verbindung zu meinen Spielern und kann bestätigen, dass ich diese Saison bei Ajax bleibe." (Zitat via Bild)

​Seine Leistungen als Trainer des niederländischen Spitzenklubs können sich definitiv sehen lassen. In der vergangen Saison führte er sein Team bis ins Halbfinale der ​Champions League. Auch seine Anweisungen über einen offensiven Spielstil trotz zwei roter Karten gegen den ​FC Chelsea beim kuriosen 4:4 am Dienstag stellten unter Beweis, wie viel Fußball-Sachverstand ten Hag hat. 

​Über das Interesse zahlreicher europäischer Klubs zeigte sich Amsterdams Spielmacher Tadic gegenüber Bild alles andere als verwundert: "Jeder will ihn. Das ist normal, er ist ein fantastischer Trainer. Er hat tolle Dinge mit uns gemacht. Seine Art, wie er Fußball spielen lässt, ist super. Er will immer dominieren", lobte der 30-jährige Routinier seinen Chefcoach.


​Tadic über ten Hag: "Natürlich werden wir um ihn kämpfen"

​Sowohl Tadic selber, als auch all seine Kollegen, werden womöglich alles dafür tun, dass ten Hag der Mann ist, der sie auch in der kommenden Saison auf das Spielfeld schickt. Das Arbeitspapier des Trainers läuft noch bis 2022. "Natürlich werden wir Spieler um ihn kämpfen, er gehört hier her, hat die Ajax-Philosophie verinnerlicht. Aber ich weiß, dass das nicht leicht wird."

​Leicht wird das auf keinen Fall - da hat Tadic Recht. Aus ten Hags Aussagen über seine alte Zeit bei den Bayern lässt sich schon ein wenig heraushören, dass er einem Engagement beim Bundesligisten nicht abgeneigt scheint. Mit den Bayern könnte ten Hag sicherlich auch sportlich noch höher klettern, als er es mit Ajax schon auf eindrucksvolle Art und Weise zeigte.