Der BVB geht gestärkt und mit viel Selbstvertrauen in die Partie am Samstagabend gegen den FC Bayern. Fraglich sind allerdings die beiden Superstars Marco Reus und Jadon Sancho. Cheftrainer Lucien Favre gab auf der Pressekonferenz am Donnerstag ein Update.


Kapitän Reus fehlt dem BVB mit Problemen am Sprunggelenk; der Deutsche Nationalspieler musste in der letzten Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg früh ausgewechselt werden und verpasste auch das Spiel in der Champions League gegen Inter Mailand. Jadon Sancho verletzte sich in ebendieser Partie am Oberschenkel; der Engländer zog sich allerdings keinen Muskelfaserriss, sondern lediglich eine Zerrung zu.


Sancho und Reus fraglich für Bayern


Für die anstehende Partie gegen den FC Bayern ist das Duo fraglich. "Bei Jadon Sancho und Marco Reus wird kurzfristig entschieden. Wir müssen den morgigen Tag abwarten", erklärte Lucien Favre auf der Pressekonferenz. Gegen Inter Mailand wurde Kapitän Reus von Mario Götze vertreten, der ein exzellentes Spiel ablieferte.


Sportdirektor Michael Zorc nutzte die Pressekonferenz indes, um die Marschrichtung vorzugeben: "Am Samstag müssen wir Männerfussball spielen, wir müssen Kerle sein! Das ist das, was wir dort in den letzten Jahren nicht gemacht haben - und das fordern wir jetzt von der Mannschaft", so Zorc. "Wir sollten nicht glauben, dass wir am Samstag irgendetwas geschenkt bekommen oder dass es leicht wird."