Dass Kai Havertz von zahlreichen europäischen Top-Clubs umworben und im nächsten Sommer höchstwahrscheinlich ​Bayer Leverkusen verlassen wird, ist ein offenes Geheimnis. Nun facht der Youngster Gerüchte um ​Bayern München, die an ihm interessiert sind, sogar selbst an.


Spätestens in der letzten Saison machte Kai Havertz mit beeindruckenden Zahlen in der Liga und in ganz Europa auf sich aufmerksam. Mit 19 Jahren erzielte er satte 17 Tore und bereitete vier weitere Treffer vor. Sein Marktwert, der auf 90 Millionen Euro beziffert wird, drückt den aktuellen Wert sowie das große Potenzial des gebürtigen Aacheners aus. 


Bayern mit großem Interesse an Havertz - Ausland eine Option

​Bayern München soll großes Interesse an einer Verpflichtung Havertz' haben. Im Interview mit der spanischen Marca fachte er etwaige Gerüchte nun auch selbst an, in dem er vom deutschen Rekordmeister schwärmt und einen potenziellen Wechsel andeutet: "[Bei Bayern gab es] viele Spieler, die dort auch nach einem Wechsel in jungen Jahren erfolgreich waren", merkte er selbstbewusst an. Havertz weiter: "Deshalb werde ich auch mit Bayern in Verbindung gebracht, aber wir werden sehen, was passiert. Eines ist jedoch klar: Wenn du in Deutschland ein Star sein willst, kannst du mit Bayern nichts falsch machen."


Einen Wechsel ins Ausland schloss er dabei allerdings nicht aus. Durch die Champions League mit Leverkusen habe er bereits "genug internationale Erfahrung" gesammelt, sodass er die "Intensität dieser internationalen Spiele" kenne. Dementsprechend sei er überzeugt, theoretisch auch schon im Ausland spielen zu können. Es gebe manche Spieler, die lieber "in der Nähe ihrer Familie bleiben wollen", aber auch andere, die gerne mal im Ausland leben würden. Als imponierendes Beispiel nannte Havertz Toni Kroos, dessen Karriereweg er genau beobachtet habe.


Dass neben München auch Vereine wie der ​FC Barcelona, Konkurrent ​Real Madrid oder ​auch Paris Saint-German in einem Atemzug mit seinem Namen genannt werden, beschäftige ihn jedoch derzeit nicht. "Im Moment will ich einfach nur eine gute Saison spielen, danach werden wir weitersehen", beruhigte der offensive Mittelfeldspieler das Thema abschließend.