​Der FC Bayern München hat einen Co-Trainer für Interimscoach Hansi Flick gefunden. Derweil soll Ralf Rangnick der Topkandidat für die Kovac-Nachfolge sein.


Nach der ​Trennung von Niko Kovac wird der bisherige Co-Trainer Hansi Flick den FC Bayern München in den Spielen gegen Olympiakos Piräus und Borussia Dortmund betreuen. Am Montag gab der Rekordmeister bekannt, dass dem Interimscoach eine Bayern-Legende an die Seite gestellt wird: Hermann Gerland wird vorübergehend als Flicks Assistent fungieren.


Gerland wird wieder Co-Trainer beim FC Bayern


Der mittlerweile 65-Jährige war beim ​FC Bayern bereits als Co-Trainer von Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, Louis van Gaal und Jupp Heynckes tätig und gilt als Wunschlösung von Hansi Flick: "Hermann ist sehr erfahren. Er kennt die Mannschaft, er kennt die Abläufe, er kennt den gesamten FC Bayern. Deshalb war es mein Wunsch, mit ihm zusammenzuarbeiten."


Während das kurzfristige Trainerteam also steht, müssen sich die Vereinsbosse Gedanken über die langfristige Regelung machen. ​Kurz nach dem Kovac-Aus wurden bereits Erik ten Hag und Massimiliano Allegri als Kandidaten an der Säbener Straße gehandelt - dazu gesellen sich illustre Namen wie José Mourinho und Arsene Wenger.


Rangnick hat wohl die besten Chancen


Laut Christian Falk, Bayern-Reporter der Sport Bild, ist aber Ralf Rangnick der Topfavorit auf den Trainerposten. Falk schreibt in einem Gastbeitrag beim englischen Guardian, dass Rangnick bereits im Sommer bei den Bajuwaren gehandelt wurde - am Ende entschied man sich beim FC Bayern jedoch dafür, (vorerst) mit Kovac weiterzumachen. Nun, nach dem Aus des Kroaten, wird Rangnick wieder heiß gehandelt.


Der Fußballprofessor, wie er genannt wird, soll ebenfalls an einem Engagement beim Rekordmeister interessiert sein. Da Uli Hoeneß trotz seines bevorstehenden Abschieds jedoch ein Wörtchen bei der Trainerfindung mitzureden hat, müsste erst noch eine Hürde überwunden werden. Hoeneß gilt nämlich nicht gerade als Fürsprecher des 61-Jährigen - in der Vergangenheit hatte Hoeneß im Sport1-Doppelpass schon mächtig gegen Rangnick geledert: "Ralf Rangnick versteht nicht mit Höhenluft umzugehen. Er hat bisher immer im ersten Jahr Erfolg gehabt, im zweiten wurde er dann entlassen."