​​James Rodriguez musste in diesem Sommer zurück zu Real Madrid. Bei den Galaktischen wird der Kolumbianer aber wohl keine Zukunft haben. Laut El Desmarque trennen sich die Wege im Sommer.


SSC Neapel weiter im Rennen um James?


Der FC Bayern wollte ihn nicht verpflichten, Real Madrid ließ ihn trotz Angeboten vom SSC Neapel und Atletico nicht ziehen. Und so frönt James Rodriguez sein Dasein nun wieder bei den Galaktischen - und bei Zinedine Zidane, unter dem der Kolumbianer in Madrid überhaupt erst aufs Abstellgleis geriet. Am Saisonende könnten sich die Wege nun endgültig trennen.


Wie El Desmarque berichtet, plant Real ohne den kreativen Mittelfeldspieler. Als Interessent wird weiterhin der SSC Neapel genannt. In dieser Saison kam James in neun Pflichtspielen für Real zum Einsatz.