Die Causa Leroy Sané nimmt wieder Fahrt auf. Der FC Bayern will den Wunschspieler weiter nach München locken - und der ist weiter stark daran interessiert. Die Gespräche mit Man City sollen wieder aufgenommen worden sein. Die Skyblues haben ihrerseits einen Nachfolger ausgemacht.


Wirklich abgekühlt ist das Thema Leroy Sané beim ​FC Bayern nie - ​auch​ nicht nach der Leihe von Philippe Coutinho und erst recht nicht nach den zuletzt mäßigen Auftritten des Rekordmeisters. Die Ausgangslage hat sich dabei nicht verändert: Der Wunschspieler steht bei ​Manchester City bis Sommer 2021 unter Vertrag und erholt sich derzeit von einem Kreuzbandriss. Im Februar 2020 könnte der 23-Jährige wieder auf dem Platz stehen.


Beim FC Bayern wollte man das Thema in den letzten Wochen und Monaten etwas herunterspielen. Die Taktik: Anders als im Sommer soll es keine Wasserstandsmeldungen mehr geben. Öffentlich will man nicht mehr aggressiv um Sané werben - vor allem, um Manchester City nicht weiter zu verärgern.


FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge kündigte aber an, dass sich die neue Führung (nach dem Abtritt von Uli Hoeneß als Präsident) sicherlich mit Sané beschäftigen werde und über einen möglichen Transfer diskutiere. Und auch in Manchester scheint man die Zeichen der Zeit richtig zu deuten.


Sané weiter offen für Bayern-Wechsel - Gespräche wieder aufgenommen


Denn ​was 90min schon im Sommer berichtete, soll nach Sky-Informationen weiter Bestand haben. "Sané will nach wie vor zum FC Bayern und der FC Bayern will Leroy Sane", berichtet Sky-Reporter Marc Behrenbeck. Auch Bild-Sportchef Christian Falk bestätigte die Berichte mit seinem fast schon legendären "True" via Twitter.


Die Ausgangssituation scheint also klar zu sein. Nur Zeitpunkt und Volumen des Transfers sind noch offen. Wagen die Bayern schon im Winter einen erneuten Vorstoß, oder wartet man bis zum Sommer, auch um den Genesungsprozess weiter zu verfolgen? Und welchen Betrag rufen die Skyblues als Ablöse auf?


City will Oyarzabal als Nachfolger


Klar scheint, das berichtet Sky UK, dass das Team von Pep Guardiola bereits einen Nachfolger im Blick hat und sich auf Sanés Abgang vorbereitet. Mikel Oyarzabal soll kommen. Der 22-jährige Außenstürmer ist ein Eigengewächs von Real Sociedad und steht bei seinem Heimatklub noch bis 2024 unter Vertrag. Allerdings besitzt der sechsfache spanische Nationalspieler dem Vernehmen nach eine Ausstiegsklausel, die bei 80 Millionen Euro liegen soll. 

Mikel Oyarzabal

Wunschnachfolger für Sané? Mikel Oyarzabal von Real Sociedad



Die Gespräche von allen Seiten sollen längst aufgenommen worden sein. Die des FC Bayern mit City und die von City mit Real Sociedad. Gut möglich also, dass spätestens im kommenden Sommer Sané nach München kommt und Oyarzabal dafür nach Manchester wechselt. 


Ob die Skyblues dabei ein Plus-Geschäft machen, bleibt abzuwarten. Oyarzabals Marktwert beträgt derzeit 60 Millionen Euro, der von Sané 100 Millionen Euro. Angesichts der geringen Vertragslaufzeit des deutschen Nationalspielers könnte er aber unter dieser Marke zu haben sein.


Spielerprofil von Mikel Oyarzabal

​Alter22​
​Marktwert60 Mio. €​
​Vertrag bis30.6.2024​
​Ausstiegsklausel80 Mio. €​
​PositionLA​
​Größe1,81​
​Spiele in La Liga142
(37 Tore, 24 Vorlagen)​
​für Spanien6 (1 Tor, 1 Vorlage)​

Quelle: transfermarkt.de