​Der heutige Samstagnachmittag wird aus Sicht von ​Borussia Dortmund nach der enttäuschenden Leistung im ​Revierderby nicht gerade besser. Wie der Verein kurz nach dem Schlusspfiff bekannt gab, hat sich Mario Götze eine Handverletzung zugezogen.


Der Offensivspieler wurde in der 58. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt und fuhr anschließend direkt in ein Krankenhaus, um sich einer Röntgenuntersuchung zu unterziehen. Laut Bild-Angaben besteht der Verdacht auf einen Handbruch. 


Sky vermeldete bereits im Verlaufe des Spiels, dass der 27-jährige Götze das Stadion verlassen hat. Zu diesem Zeitpunkt sorgte diese Meldung für viele Spekulationen im Netz, weshalb die Schwarz-Gelben prompt eine offizielle Meldung zum Vorfall veröffentlichten.