​Die Personalie Thomas Müller spaltet momentan die Fußballwelt. Der Profi und Urgestein vom ​FC Bayern München gibt sich öffentlich mit seiner Reservistenrolle beim Rekordmeister unzufrieden. Über die Zukunft des 30-Jährigen wird viel diskutiert. Nun soll mit Manchester United ein weiterer Verein bei Müller angeklopft haben.


Wie die Sport Bild herausgefunden haben will, sollen die ​Red Devils an einer Verpflichtung im Winter interessiert sein. Bei den Engländern könnte man die Erfahrung des Routiniers sehr gebrauchen, zumal United keinen richtigen Zehner in ihren Reihen hat.




Manchester United hat tatsächlich viele gute Argumente, die ​Thomas Müller zu einem Wechsel bewegen könnten. Zunächst wären die Einsatzchancen für Müller beim englischen Rekordmeister deutlich höher als beim FC Bayern. Nicht nur das, der 100-malige Nationalspieler könnte sogar eine Schlüsselrolle in der Mannschaft einnehmen. Zudem könnte United mit Sicherheit die Gehaltsvorstellungen von Müller erfüllen. Müller selbst hätte mit Man United einen zweiten, hoch angesehenen Verein in seiner Vita stehen.


Schlägt Müller den Weg von Schweinsteiger ein?


Allerdings stecken die Engländer momentan in einer tiefen Krise und laufen ihren eigenen Erwartungen weit hinterher. Ob Müller also bereit wäre, zu einem solchen unruhigen Verein zu wechseln, bei dem aktuell nur wenig Besserung in Sicht ist, ist fraglich. Kann Müller eventuell aus der Vergangenheit lernen?


Mit Bastian Schweinsteiger wagte im Sommer 2015 ebenfalls ein 30-jähriges Gesicht des FC Bayerns den Schritt zu United. In über eineinhalb Jahren kam Schweinsteiger allerdings nur auf 18 Ligaeinsätze für die Red Devils. Allgemein war seine Zeit in England durch Konflikte mit Trainer Jose Mourinho, Kaderverbannungen und Unruhe geprägt. Einen engagierten, aber ruhigen Karriereausklang hatte sich Schweinsteiger wohl anders vorgestellt.


Auch wenn bei Manchester aktuell einen anderen Trainer auf der Bank sitzt, könnte die Zeit für Müller in England ähnlich ablaufen. Daher ist abzuwarten, wie viel an dem Gerücht von der Insel dran ist und ob Müller überhaupt konkret mit einem Wechsel liebäugelt. Mit ihrem Interesse wäre United sowieso nicht alleine, auch ​Inter Mailand soll seine Fühler Richtung Müller ausgestreckt haben.