​Die bisherige Spielzeit von ​Manchester United verläuft wie schon in den vergangenen Jahren weit unter den Erwartungen. Trotzdem gibt es im Team einige Lichtblicke, wie zum Beispiel die vielen Eigengewächse, die nun vermehrt Chancen bei den Profis bekommen. Unter ihnen ist Mason Greenwood der wohl spannendste Name, weshalb ihn der Verein nun langfristig gebunden hat.


Nach Angaben der 'Red Devils' wurde der 18-jährige Stürmer mit einem neuen Vertrag bis 2023 ausgestattet. Zudem kann der englische Traditionsklub per Option das Arbeitspapier um ein weiteres Jahr verlängern. 

​​Greenwood darf nach dem Abgang von Romelu Lukaku bereits als Back-Up von Stammstürmer Marcus Rashford agieren, weshalb er in dieser Spielzeit bereits neun Pflichtspiele bei den Profis bestreiten durfte. 


"Mason hat unsere hervorragende Akademie durchlaufen, und wir freuen uns über die Fortschritte, die er gemacht hat. In solch einem jungen Alter hat er bereits viel Tempo und Intelligenz und ist ein so natürlicher Finisher", schwärmt United-Manager Ole Gunnar Solskjaer. "Seit er in das Profiteam kam, hat er alle mit seinem Drive und seiner Einstellung beeindruckt. Er hat alle Attribute, um ein Top-Spieler zu werden. Mason lernt jeden Tag und mit seiner Arbeitsmoral steht außer Zweifel, dass er eine ausgezeichnete Zukunft vor sich hat."