Piotr Trochowski, ehemaliger deutscher Nationalspieler (35 Länderspiele, 2 Tore) und von 2005 bis 2011 in Diensten des ​Hamburger SV, steht vor einem möglichen Comeback bei den Rothosen. Zwar nicht bei den Profis in Liga 2, sondern drei Ligen tiefer, aber immerhin. Dort würde er auf einen ehemaligen Vereins- und Nationalmannschaftskollegen treffen. 


Christian Rahn trainiert zurzeit die dritte Mannschaft des HSV, die in der laufenden Oberliga-Saison den zehnten Platz belegt. Am vergangenen Mittwoch kommandierte er zusätzlich zu seinem gewohnten Kader einen prominenten Gastspieler: Piotr Trochowski gab sich beim Training des Fünftligisten auf den Paul-Hauenschild-Sportplätzen in Norderstedt die Ehre. 


"Troche ist mit einem Mitarbeiter vom e.V. befreundet und der hat ihn dann mit uns in Kontakt gebracht. Als er dann gesehen hat, dass wir Oberliga spielen, wollte er gerne mal zum Training kommen", wird Rahn vom Portal amateur-fussball-hamburg.de zitiert.


Gesagt - getan. Und Trochowski demonstrierte bei der Trainingseinheit, dass er mit seinen 35 Jahren immer noch mithalten kann. Das bewies er auch schon am vorherigen Sonntag, als er beim Abschiedsspiel für Rafael van der Vaart ein sehenswertes Freistoßtor erzielen konnte. 

Beim HSV III wären sie jedenfalls begeistert, einen so namhaften Spieler in ihren Reihen aufnehmen zu können. 


"Komm doch gerne wieder, Troche!"


Der HSV reagierte auf das Gast-Training des Vize-Europameisters von 2008 mit einem Facebook-Post: "Eine coole Aktion für die gesamte Mannschaft! Komm doch gerne wieder, Troche!" 


Ob er wiederkommt, wollte oder konnte Rahn nicht definitiv beurteilen: "Er muss für sich entscheiden, ob er Bock hat, regelmäßig dabei zu sein. Wir haben das so ein bisschen ergebnisoffen gelassen."


Fit sei er einigermaßen, so der Trainer, wenngleich er eher viel Kraft- und Lauftrainig gemacht habe. "Er will sich im Amateurbereich einfach noch so ein bisschen fit halten. So richtig entschieden ist nichts. Aber wir sind die Letzten, die zu sowas nein sagen", ließ Rahn alle Türen offen. 


Beim HSV III würde Trochowski übrigens auf einen ehemaligen Mannschaftskameraden, sowohl beim HSV als auch beim DFB, treffen. Und auf den Präsidenten seines Klubs. Mit ​Marcell Jansen spielte Trochowski zwischen 2008 und 2011 gemeinsam im Volkspark und in der deutschen Nationalmannschaft. 


Im Finale der Europameisterschaft von 2008 im Wiener Ernst Happel-Stadion kam allerdings von den beiden nur Marcell Jansen zum Einsatz. Cello wurde in der 46. Minute eingewechselt. Troche saß damals hingegen 90 Minuten auf der Bank.  


Trochowskis Vereinskarriere in Kürze

ZeitraumVerein​Spiele​Tore​
​2002-2005​FC Bayern München​13​1
​2005-2011​Hamburger SV​180​20
2011-2015​​FC Sevilla​59​3
​2015-2016​FC Augsburg​6​0

(Quelle: wikipedia.de)