Die Verletztenmisere von ​Real Madrid geht weiter. Im kommenden Ligaspiel gegen RCD Mallorca müssen die Königlichen ohne ​Luka Modric auskommen. Der Kroate ist auch für die anstehende Partie in der Champions League gegen Galatasaray und das El Clasico fraglich.

Dass in dieser Saison bei Real Madrid Sand im Getriebe ist, lässt sich unter anderem auch auf eine horrende Verletztenliste zurückführen. Und der Ärger geht weiter: Luka Modric kam von der Länderspielreise mit Kroatien mit einem Bluterguss im Bein wieder. Für die Partie am Samstag in Mallorca fällt der Weltfußballer von 2018 damit aus.


El Clasico ohne Modric? - Real in der Champions League unter Druck


Fraglich ist Modric auch für die folgenden, deutlich wichtigeren Partien gegen Galatasaray in der Champions League und das El Clasico gegen den ​FC Barcelona. Während der Stellenwert der Partie gegen Barca ohnehin klar ist, wiegt der Ausfall von Modric auch im Hinblick auf das Champions-League-Spiel in Istanbul schwer. In der Königsklasse blamierte sich Real in der laufenden Gruppenphase bis auf alle Knochen, unterlag zunächst 3:0 bei Paris Saint-Germain und kam anschließend nicht über ein 2:2 vor heimischem Publikum gegen Club Brügge hinaus. In Istanbul ist Real daher in der Bringschuld.


Ebenfalls fraglich für das Spiel in Mallorca sind darüber hinaus Lucas Vazquez und Gareth Bale. Beide plagen sich mit muskulären Problemen herum. Für das Champions-League-Spiel gegen Galatasaray und das El Clasico soll das Sturm-Duo aber einsatzbereit sein.