​Die legendäre Torwand im Aktuellen Sportstudio: Viele Legenden haben sich bereits daran versucht, der Kaiser Franz Beckenbauer einst sogar vom Weizenbierglas getroffen. Aber: Sechsmal ins Schwarze traf noch keiner. Ex-Nationalspielerin Inka Grings wäre dieses Kunststück beinahe gelungen!


In Dortmund wurde die 40-Jährige am Samstagabend in die neue Hall-of-Fame des Frauenfußballs aufgenommen. Das ZDF war vor Ort - neben einem Interview durfte die ehemalige Stürmerin auch an die Torwand.


Dafür tauschte Grings sogar ihre High Heels mit flachen Schuhen - mit Erfolg! Die ersten fünf Versuche landeten allesamt in den runden Öffnungen der Torwand. Mit dem sechsten Treffer hätte sie Geschichte schreiben können. Der dritte Versuch oben links ging aber knapp daneben. "Zu nervös", erklärte sie mit einem Schmunzeln hinterher.


Der Nimbus der Torwand bleibt also, Inka Grings war erst der achte Schütze in der langen Sportstudio-Historie, dem fünf Treffer gelangen!