Mit Ansu Fati präsentierte der FC Barcelona in dieser Saison "The next big thing" im europäischen Fußball. Der 16-jährige Ausnahmekicker hat unlängst grünes Licht bekommen, um künftig für Spanien aufzulaufen - und er könnte sein verfrühtes Debüt abgeben. 


Geboren wurde Ansu Fati in Bissau. Spielen soll er für die spanische Nationalauswahl. Aufgrund der nahenden U17-WM beschleunigte der Verband das Verfahren zur Einbürgerung - ​und Fati bekam unlängst grünes Licht. Bei der U17-WM wird Fati jedoch nicht spielen, bewähren soll er sich in einer höheren Altersklasse: "Es ist das Beste für ihn zu bleiben und im November die Möglichkeit zu haben, bei einer höheren Altersklasse dabei zu sein", wird Francis Hernandez, Direktor der spanischen U-Mannschaften von transfermarkt zitiert.

Statt im November könnte Fati sein Debüt für Spanien nun aber schon in der kommenden Woche feiern. Wie der FC Barcelona am Freitag mitteilte, rückt der 16-Jährige in den Kader der U21-Nationalmannschaft und ersetzt dort seinen Club-Mitspieler Carlos Perez, der mit muskulären Problemen passen muss. Am Dienstag trifft die spanische U21-Auswahl im Rahmen der Europameisterschafts-Qualifkation auf Montenegro. Mit Ansu Fati.