​Bereits in dieser frühen Phase der Saison liegen hinter ​Borussia Mönchengladbach ereignisreiche Wochen. Der ernüchternde Start in der Europa League wurde durch die Tabellenführung im deutschen Oberhaus wett gemacht. Rotiert wurde in den bisherigen zehn Pflichtspielen viel, nur zwei Akteure standen bisher immer auf dem Platz.


In dieser Saison wird Borussia Mönchengladbach erneut die volle Wucht der Doppelbelastung zu spüren bekommen. Trainer Marco Rose setzte deshalb bereits einige Profis ein, auch weil es zu Beginn der Saison noch nicht gut lief. Dabei kommen einige Fohle auf viele Einsatzminuten, andere nur auf weniger. Auf Platz Eins der Dauerbrenner stehen dabei zwei Spieler.


Zakaria und Sommer unverzichtbar


Denis Zakaria ist der einzige Feldspieler, der bisher jede Partie über die gesamte Distanz absolvierte. In der Liga hat der Schweizer allerdings bereits vier Gelbe Karten gesammelt und droht bald auszufallen. Yann Sommer teilt die bisher 900 Minuten als Stammspieler. ​Die folgenden Ränge belegen Matthias Ginter und Stefan Lainer, beide werden nun aber einige Spiele verletzungsbedingt verpassen.


Ebenfalls viel zum Einsatz kamen bisher die Stürmer um Alassane Plea und Marcus Thuram. Neuzugang Ramy Bensebaini musste des öfteren auf der Bank Platz nehmen, Breel Embolo spielte dagegen viel. Andere Stars liefen bisher noch gar nicht auf, Lars Stindl fehlte beispielsweise stets verletzt. Die vielen Youngster wie Mamadou Doucouré, Andreas Poulsen und Jordan Beyer warten ebenfalls noch auf das Saisondebüt. Bitter: Beyer saß bisher sechs Mal auf der Bank, kam aber noch zu keiner einzigen Spielminute.


Die 15 Dauerbrenner der Gladbacher im Überblick:

SpielerEinsätzeSpielminuten
Yann Sommer10900
Denis Zakaria10900
Matthias Ginter10891
Stefan Lainer10868
Alassane Plea10774
Nico Elvedi10743
Florian Neuhaus9721
Marcus Thuram10703
Breel Embolo10679
Oscar Wendt8625
Lászlo Bénes8486
Christoph Kramer7439
Ramy Bensebaini4284
Patrick Herrmann6229
Fabian Johnson4209

 

Daten laut transfermarkt.de