Für ​RB Leipzig war es eine ernüchternde Woche. Erst setzte es die erste Niederlage in der ​Bundesliga, dann ging auch noch das Heimspiel in der Champions League verloren. Nun wollen die Sachsen antworten, ​treffen dabei aber auf die ambitionierten Leverkusener. Trainer Julian Nagelsmann könnte einige Veränderungen an der Startelf vornehmen.


Dass die Bullen aus Leipzig zuletzt zwei Pflichtspiele hintereinander verloren, ist schon eine ganze Weile her. Vor allem gegen Olympique Lyon bekam die Mannschaft allerdings die Grenzen aufgezeigt und war defensiv sehr anfällig. Gegen die Werkself muss sich dies ändern. 


Im Tor wird es allerdings keinen Grund zum Handeln geben. Péter Gulácsi ist als stabiler Rückhalt bekannt und zeigte in dieser Saison erneut starke Leistungen. Zwei Mal hielt er seinen Kasten in der Liga bereits Sauber.


Die Hintermannschaft wird Nagelsmann im Vergleich zur Königsklasse umbauen. Dayot Upamencano wird nach zwei intensiven Duellen auf der Bank Platz nehmen. Statt ihm ist Nordi Mukiele die wahrscheinlichste Option. Neben ihm startet voraussichtlich Kapitän Willi Orban.


Auf der linken Defensivseite des 4-4-2-System ist Marcel Halstenberg gesetzt, sein Pendant auf der rechten Seite ist Lukas Klostermann. Die Viererkette kommt vor allem zu Stande, da Ibrahima Konaté aufgrund eines Muskelfaserrisses weiter ausfällt.


Im defensiven Zentrum spricht viel für das Duo aus Konrad Laimer und Diego Demme. 

Zusammen standen sie zwar noch nicht in der Form auf dem Feld, doch beide Akteure konnten sich in den letzten Wochen empfehlen. Kevin Kampl fällt weiter aus, die erste Alternative wäre Christopher Nkunku.


Debüt für Schick?

Die offensiven Außenspieler stellen sich ebenfalls fast von selbst auf. Das gefährliche Duo aus Emil Forsberg und Marcel Sabitzer ist in dieser Saison schon an insgesamt zehn Treffern beteiligt und wird auch gegen Bayer beginnen dürfen.


Ganz vorne dürfte Nagelsmann seinem erfolgreichsten Angreifer Timo Werner vertrauen. Bereits fünf Treffer stehen für ihn in der Liga zu Buche. Neben ihm könnte erneut Yussuf Poulsen starten, doch auch Neuzugang Patrik Schick ist eine Option. Es wäre sein erster Einsatz für die Leipziger.


Die mögliche Aufstellung im Überblick: