Seit 2016 steht Pep Guardiola nun schon an der Seitenlinie von Manchester City. Auch dort ist er überaus erfolgreich. In den vergangenen beiden Jahren wurde City zwei Mal englischer Meister. Insgeheim sollen die Verantwortlichen aber schon einen Nachfolger für Guardiola gefunden haben.


Pep Guardiola ist einer der wenigen Akteure im Fußballgeschäft, die sowohl als Spieler, als auch als Trainer international erfolgreich sind. Während er als Spieler seine Vereinstreue zum ​FC Barcelona bewahrte, suchte er sich als Trainer schon mehrere Herausforderungen aus.

So war er bereits bei den Katalanen, beim ​FC Bayern München und bei ​Manchester City. Der Erfolg gab ihm dabei bei jeder seiner Stationen Recht. Mit Barca gewann er die Champions League und mit Bayern bzw. Man City mehrere Meisterschaften. Im Schnitt blieb er bei seinen Vereinen aber nie länger als drei Jahre.


Bei den Skyblues ist diese Frist bereits abgelaufen. Nachdem es einst hieß, dass Guardiola einen Dreijahresplan verfolge, eher er sich eine neue Herausforderung suche, verlängerte er seinen Vertrag in Manchester im Mai überraschend. Bis 2021 soll er dort nun also doch an der Seitenlinie stehen.


Übernimmt Giovanni van Bronckhorst?

Im Falle, dass er aber doch früher vom Premier-League-Titelverteidiger abwandert oder für die Zeit nach seiner Ära in Manchester, haben deren Verantwortlichen wohl schon einen Nachfolger gefunden. Laut dem englischen Blatt Mirror soll der Niederländer Giovanni van Bronckhorst Guardiola ersetzen. Seit Monaten soll er bereits im Verein arbeiten.


Offiziell sei dies zwar im Rahmen einer Weiterbildung gedacht. Laut dem Mirror soll der Kontakt zum ehemaligen niederländischen Nationalspieler aber von den ManCity-Verantwortlichen ausgegangen sein. Während seiner Zeit in Feyenoord Rotterdam zeigte er sich nämlich äußerst erfolgreich. 2017 hatte er Rotterdam zum ersten Meistertitel nach 18 Jahren geführt. Zudem wurde van Bronckhoorst mit Feyenoord, für die er früher selbst spielte, zwei Mal Pokalsieger. Im Sommer verlängerte er seinen auslaufenden Vertrag allerdings nicht.

Giovanni Van Bronckhorst

Mit Feyenoord Rotterdam war van Bronckhorst überaus erfolgreich


Dass er nun aber bereits in Manchester arbeitet, ist keineswegs eine Garantie auf die Guardiola-Nachfolge. Anbetracht des großen Ziels um den Henkelpott, haben die Verantwortlichen wohl noch nach weiteren Alternativen Ausschau gehalten. So sollen neben van Bronckhorst auch Guardiolas Co-Trainer Mikel Arteta, der langjährige City-Kapitän Vincent Kompany und Patrick Vieira im Rennen sein.