​Im Sommer gab der HSV seinen Verteidiger David Bates auf Leihbasis an Sheffield Wednesday ab. Doch bei den Eulen kommt der 22-Jährige einfach nicht in Tritt.


Rick van Drongelen, Timo Letschert, Kyriakos Papadopoulos, Gideon Jung und Ewerton - die Innenverteidigung des ​Hamburger SV ist in dieser Saison quantitativ und (für Zweitligaverhältnisse) auch qualitativ gut besetzt. David Bates sah im Sommer daher keine große Perspektive mehr an der Elbe und entschied sich gemeinsam mit den HSV-Verantwortlichen für ein Leihgeschäft.


Nur ein Einsatz im Pokal 


Der englische Zweitligist Sheffield Wednesday erhielt den Zuschlag für den jungen Schotten, doch bezahlt gemacht hat sich der Leihdeal noch für keine der Parteien. Laut Bild kam Bates bislang in keinem einzigen Ligaspiel zum Einsatz (nicht mal ein paar Minuten als Einwechselspieler!), nur im eher unbedeutenden EFL Cup durfte der 22-Jährige einmal für 90 Minuten auf dem Platz stehen.


Bates verletzt sich im Abschlusstraining


Am gestrigen Dienstag sollte Bates dann - erneut im EFL Cup - gegen den FC Everton mal wieder eine Bewährungschance erhalten, doch im Abschlusstraining zog er sich laut Bild-Angaben eine Hüftverletzung zu. Anstatt Spielpraxis zu sammeln muss Bates nun zwischen vier und sechs Wochen pausieren.


Beim HSV ist Bates' Vertrag noch bis 2022 datiert.