Aufgrund von Sprunggelenksproblemen konnte Kevin Kampl bislang erst zwei Bundesliga-Spiele für RB Leipzig in dieser Saison absolvieren. Auch für die anstehenden drei Partien steht Kampl nicht zur Verfügung.


Kevin Kampl befindet sich weiterhin im Wartestand. In der vergangenen Woche absolvierte der Mittelfeldspieler eine Schmerztherapie in der Schweiz, ist aber noch immer nicht Beschwerdefrei. Das Sprunggelenk plagt - und Kampl ist zum Zusehen verdammt. Wie der kicker berichtet, wird der Slowene auch ​gegen Schalke und für die anschließenden Spiele in der Champions League gegen Olympique Lyon und in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen ausfallen.


Leipzig ohne Kampl, Schick - und Halstenberg?


Im Leipziger Mittelfeld gehörte Kampl in der vergangenen Saison zu den absoluten Leistungsträgern, wäre grade in den englischen Wochen und den schweren Spielen vor der Brust ein echter Gewinn für Julian Nagelsmann und die Mannschaft. Da Konrad Laimer gesperrt pausieren muss, bleibt Nagelsmann im defensiven Mittelfeld nur noch Diego Demme als Option. Bei der Trainingseinheit am Mittwoch musste Nagelsmann neben den Langzeitverletzten und Kevin Kampl auch auf Marcel Halstenberg (Hüftprobleme) und Patrik Schick (ebenfalls das Sprunggelenk) verzichten.