Am Samstagnachmittag sorgten die Akteure des ​FC Bayern für den nächsten souveränen Pflichtspielsieg, nachdem man sich unter der Woche gegen Roter Stern Belgrad mit 3:0 ​durchsetzen konnte. Diesmal musste der 1. FC Köln vier Tore einstecken.


Den ersten Treffer (3. Spielminute) markierte wie so oft Robert Lewandowski, der von Joshua Kimmich perfekt in Szene gesetzt wurde. Die Kölner zeigten im Verlaufe der restlichen ersten Spielhälfte durchaus Gegenwehr, nach der Halbzeitpause machte der deutsche Rekordmeister den Deckel jedoch zu.

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN-MUNICH-COLOGNE

Die beiden Neuzugänge Ivan Perisic und Philippe Coutinho freuen sich über ihre Treffer


Lewandowski knipste erneut nur drei Minuten nach dem Anpfiff zum 2:0, diesmal versenkte der Pole die Kugel nach einem Eckball mit dem Kopf. Das 3:0 folgte durch Philippe Coutinho in der 59. Minute durch einen Elfmeter, nachdem die Barca-Leihgabe im Strafraum durch Kölns Ehizibue zu Fall gebracht wurde. Der Niederländer bekam dafür die rote Karte. 


Coutinho bereitet das 4:0 vor


Der 4:0-Endstand fiel ebenfalls durch einen Neuzugang. Ivan Perisic traf aus der Distanz nach einer Vorarbeit von Coutinho. Für den deutsche Rekordmeister endete somit der Arbeitstag mit einem ungefährdeten Sieg.