Am ersten Spieltag der Gruppenphase in der diesjährigen Saison der Champions League werden Atlético Madrid und ​Juventus Turin aufeinander treffen. Das Spiel am Mittwochabend verspricht einen großen Unterhaltungswert. Alle relevanten Infos zur Begegnung gibt es hier in der Übersicht.


Übertragung, Stream, Datum - die wichtigsten Eckdaten

DatumMittwoch, den 18. September 2019
Anstoß21:00 Uhr
StadionWanda Metropolitano (Madrid)
SchiedsrichterDanny Makkelie (Niederlande)
TV / Live-StreamDAZN (Einzelspiel & kostenpflichtig) / Sky Sport CL-Konferenz

​Kostenloser Fußball-Live-Stream gesucht?


Team-News und voraussichtliche Aufstellungen

Atlético Madrid ist gut in die neue Saison gestartet. Mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen steht man zurzeit in der spanischen Liga auf dem zweiten Platz. Das Team von Diego Simeone ist nicht nur für seine starke Defensive bekannt, mittlerweile möchte man mit einem qualitativ besetzten Kader auch im internationalen Spitzen-Wettbewerb möglichst weit kommen. Dabei werden sie eventuell auf Star-Keeper Jan Oblak verzichten müssen, der am Wochenende bei der 0:2-Niederlage gegen Real Sociedad aufgrund einer Kopfverletzung ausfiel. Möglicherweise wird er noch rechtzeitig fit.

Alvaro Morate (Knieverletzung) und Thomas Partey (Oberschenkelprobleme) werden das Spiel voraussichtlich verpassen, wie bereits am Wochenende. Ansonsten wird Simeone im Vergleich zum La Liga Spiel sehr wenig bis gar nichts an der Startelf ändern.
Atlético Madrid​     ​Oblak - Lodi, Savic, Gimenez, Trippier - Lemar, Koke, Niguez, Joao Felix - Costa, Vitolo


Juventus Turin ist als italienische Mannschaft ebenfalls auf einer sicheren Defensive aufgebaut, für die man sich im Sommer mit Matthijs de Ligt verstärkt hat - der 20-Jährige scheint in Italien aber noch etwas Zeit zum Eingewöhnen zu benötigen. Auch sie dürften Ausfälle zu beklagen haben. ​So wird Maurizio Sarri vermutlich auf Miralem Pjanic, Danilo und Douglas Costa verzichten müssen. Beim Spiel gegen den AC Florenz mussten alle drei verletzt bzw. angeschlagen ausgewechselt werden. 


Auch bei Juve kann man mit wenigen Veränderungen im Vergleich zum Wochenende rechnen. In der Serie A steht man nach drei Spielen mit sieben Punkten auf dem dritten Platz.

Juventus TurinSzczesny - Alex Sandro, de Ligt, Bonucci, De Sciglio - Matuidi, Bentacur, Khedira - Ronaldo, Higuain, Dybala​

Direkter Vergleich und die aktuelle Form

Das letzte Mal trafen die beiden Vereine in der Vorsaison der Champions League aufeinander. In der Runde der besten 16 Teams kam es zu zwei jeweils gegentorlosen Heimspielen für die jeweiligen Gastgeber. Während Atlético das Hinspiel in Madrid mit 2:0 (Gimenez und Godin) durchsetzen konnte, gewann Juventus das Rückspiel in Turin dank eines Hattricks von Cristiano Ronaldo mit 3:0 und zog damit in die nächste Runde ein, wo man an Ajax Amsterdam scheiterte. 


In ihren jeweiligen Ligen sind die beiden Titelaspiranten ordentlich gestartet, haben jedoch zum Teil die Souveränität vermissen lassen. ​Das allerdings ist gerade zu Saisonbeginn nicht ungewöhnlich - gerade deshalb könnte es ein spannendes Duell werden. 


Die letzten fünf Partien

Atlético 2:1 Juventus (ICC Testspiel)​Atlético​ 2:1 Juventus
​Atlético 1:0 Getafe​US Triestina 0:1 Juventus
​Leganes 0:1 Atlético​Parma 0:1 Juventus
​Atlético 3:2 Eibar​Juventus 4:3 Neapel
​Real Sociedad 2:0 Atlético​Florenz 0:0 Juventus