​Am Dienstag trifft ​Borussia Dortmund am ersten Tag der neuen ​Champions-League-Saison auf den amtierenden spanischen Meister ​FC Barcelona. Die Partie verspricht einiges an Spannung und ist wohl das Topspiel der ​Gruppe F. Alles wichtige über das Aufeinandertreffen erfahrt ihr hier:


Terminierung

Datum17. September 2019
Anpfiff21:00 Uhr
StadionSignal-Iduna-Park

Übertragungen, Live-Stream und wo ihr das Spiel schauen könnt

TV-SenderSky Sport, Teleclub Sport (kostenpflichtig)
Live-StreamSky Go, Teleclub Sport (beide kostenpflichtig)
RadioBVB-Radio (kostenlos), hr-Info, WDR-Event, NDR-Info Spezial (nur Konferenz, kostenlos), Amazon Music (kostenpflichtig)

Kostenlo​ser Live-Stream gesucht?


Team-News

Borussia Dortmund geht mit viel Rückenwind in die Begegnung. Auf das ernüchternde 1:3 gegen Union Berlin am dritten Spieltag antwortete man am Samstag mit 4:0 gegen Bayer Leverkusen. Dortmund zeigte sich hier wieder in ihrer besten Verfassung. Hinten sicher und vorne eiskalt lautete die Devise.


Besonders emotional dürfte die Begegnung für​ Paco Alcacer werden. Der Spanier kickte zwischen Sommer 2016 und Sommer 2018 für den FC Barcelona. In 50 Pflichtspielen traf der Stürmer 15 Mal und bereitete acht Treffer vor. Barca trifft nun auf einen Paco, wie sie ihn gerne wohl auch gehabt hätten - torgefährlich, instinktiv und gnadenlos präsentierte sich der 26-Jährige bislang in dieser Spielzeit. 


In der Bundesliga ist Borussia Dortmund mit neun Punkten Tabellenzweiter.


Beim FC Barcelona wartete man bis zuletzt auf ein Trainingscomeback ihres Superstars ​Lionel Messi. Seit Sonntag trainiert der Argentinier nun wieder mit der Mannschaft. Für positive Schlagzeilen sorgte bislang der erst 16-Jährige ​Ansu Fati. Das Talent aus Barcas "La Masia" durfte zuletzt gegen den FC Valencia von Beginn ran - und traf nach zwei Minuten ins Tor. In drei La Liga-Spielen kommt der Youngster bereits auf zwei Tore!


Für weitere Schlagzeilen sorgte zuletzt auch Torhüter ​Marc-Andre ter Stegen. Der 27-Jährige liefert sich ein offenen Clinch mit DFB-Torhüter Manuel Neuer und ist unzufrieden mit seiner Rolle in der Nationalmannschaft. Die Debatte schlägt hohe Wellen. Ausgang - ungewiss.


In La Liga ist Barcelona mit sieben Punkten Tabellenfünfter.


Aufstellungen

Der BVB muss neben Nico Schulz womöglich auch auf Lukasz Piszczek verzichten. Thorgan Hazard drängt zudem für Julian Brandt in die Startelf.

Zur voraussichtlichen Startelf von Dortmund


Der FC Barcelona kann wieder fest mit Angreifer Luis Suarez planen, der in die Startelf drängt. Messi wird wohl zunächst nur auf der Bank sitzen - Carles Perez, 21-jähriger Flügelstürmer und ein weiterer Shootingstar der Katalanen, könnte dafür in der Startelf stehen.


Die voraussichtliche Startelf von Barcelona:

Ter Stegen - Alba, Lenglet, Piquet, Semedo - de Jong, Busquets, Arthur - Griezmann, Suarez, Perez


Die letzten fünf Spiele der Mannschaften im Überblick

BVB 4:0 Bayer 04 (Bundesliga)Barca 5:2 Valencia (La Liga)
Cottbus 0:5 BVB (Testspiel)Osasuna 2:2 Barca (La Liga)
Union Berlin 3:1 BVB (Bundesliga)
Barca 5:2 Betis (La Liga)
Köln 1:3 BVB (Bundesliga)Bilbao 1:0 Barca (La Liga)
BVB 5:1 Augsburg (Bundesliga)Neapel 0:4 Barca (Testspiel)

Direkter Vergleich

Der direkte Vergleich ist schnell abgehandelt. Zweimal erst standen sich Dortmund und Barcelona gegenüber. Bei den damaligen Duellen war Jadon Sancho noch nicht mal geboren - die Begegnungen liegen bereits 21 Jahre in der Vergangenheit.


Damals trafen im UEFA Supercup die beiden Klubs im Januar und März 1998 aufeinander. Die 2:0-Niederlage aus dem Hinspiel konnte der BVB im Rückspiel nicht mehr aufholen - es sprang nur ein 1:1 heraus. Die etwas verstaubte Bilanz zwischen dem BVB und Barca zeigt daher leicht zu den Katalanen.


Prognose

Beide Klubs zeigten sich in der noch jungen Saison zwar offensiv begeisternd, aber doch stark verwundbar. Sowohl Barca als auch der BVB wurden in ihren ehrgeizigen Plänen schon zurückgeworfen. In der Champions League werden sich die beiden Klubs jedoch mit offenem Visier begegnen, wobei Barcelona allein durch den stärkeren Kader die leichte Favoritenrolle zugesprochen werden muss. Doch in Dortmund hat man richtig Lust auf die Begegnung, zumal man die eigenen Fans im Rücken hat. Viele Tore sind zu erwarten, ein Sieger vorab schwer auszumachen.


Tipp: BVB 3-3 Barca