Nach nur sieben Partien trennt sich ​Holstein Kiel von Cheftrainer Andre Schubert. Dies gab der Zweitligist am Sonntagmittag offiziell bekannt. Die Norddeutschen befinden sich nach sechs Spieltagen auf einem Abstiegsplatz.


"Für unsere Entscheidung, uns von Andre Schubert zu trennen, waren nicht vorrangig die durchwachsenen Ergebnisse ausschlaggebend. Uns war bewusst, dass es nach einem so großen personellen Umbruch nicht leicht wird, innerhalb kürzester Zeit eine homogene Einheit auf und neben dem Platz zu formen", so Kiels Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth. "Das Präsidium ist nach gemeinsamer Analyse der sportlichen Situation jedoch nicht mehr davon überzeugt, dass wir in dieser Konstellation unsere Ziele erreichen können​."

​​Derzeit ist noch unklar, wer die Nachfolge des 48-jährigen Übungsleiters antreten wird. Schubert wurde zuvor nach dem Abgang von Tim Walter Richtung VfB Stuttgart als Cheftrainer installiert, konnte jedoch die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen.