Eintracht Frankfurt steht offenbar in Verhandlungen mit Andreas Möller. Der 52-Jährige soll bei der SGE Chef des Nachwuchsleistungszentrum werden. Das berichtet die Bild.


Möller soll in Frankfurt Armin Kraaz beerben


Drei mal stand Andreas "Andy" Möller während seiner aktiven Karriere bei ​Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Und nun steht der 52-Jährige vor seiner vierten Rückkehr zu den Adlern: wie die Bild berichtet, soll Möller Chef des NLZ beim Bundesligisten werden. Armin Kraaz, der diesen Posten bei der SGE bisher ausfüllte, wechselt in die Auslandsabteilung.


Möller, der für Eintracht Frankfurt sein erstes Bundesligator erzielte - und seine Karriere am Main beendete - arbeitete zuletzt als Co-Trainer der ungarischen Nationalmannschaft. Dieses Engagement liegt allerdings mittlerweile zwei Jahre zurück. In Frankfurt könnte Möller seine Karriere wieder ankurbeln.