Während des Transfer-Sommers schien ein Abgang von ​Mario Mandzukic bei Juventus Turin schon so gut wie sicher zu sein. Der 33-Jährige stand angeblich kurz vor einer Rückkehr zu ​Bayern München - nun soll er mit einem Klub aus Katar verhandeln, der ihn sofort verpflichten könnte.


China oder Katar sind in den letzten Jahren beliebte Ziele für etwas ältere Fußball-Stars geworden, die in den letzten Jahren des Profi-Geschäfts nochmal ordentlich Geld verdienen wollen. Für Mario Mandzukic könnte es auch so kommen.


Bayern-Wechsel fast vollzogen - nun auf nach Katar?


Einer Bayern-Rückkehr war er alles andere als abgeneigt, hieß es über den Sommer. Mitte August gab es Meldungen, ​Mandzukic habe dem FCB bereits mündlich zugesagt. Er sollte auf Wunsch von Niko Kovac eine Backup-Rolle zu Robert Lewandowski spielen, doch der Transfer kam nicht zustande. Bei Juventus spielt er kaum noch eine Rolle in den Planungen von Trainer Maurizio Sarri, weshalb der Kroate den Verein verlassen möchte. 


Wie Sky Italia meldet, befindet sich Mandzukic in Gesprächen mit einem Verein aus Katar. Der Klub könnte ihn theoretisch direkt verpflichten und ihn - standesgemäß - mit einem finanziell lukrativen Vertrag ausstatten. Sein Vertrag mit Juve läuft noch bis 2021 und in der noch sehr jungen Saison stand er in den ersten beiden Spielen nicht auf dem Platz.