​Werder Bremen wird derzeit von einer Verletzungsseuche geplagt, die ihresgleichen sucht. Nach Niklas Moisander fällt auch Maximilian Eggestein gegen Union Berlin aus - der insgesamt zehnte Ausfall der Grün-Weißen.


Nein, liebe Werder-Fans, das ist kein Scherz: Das Verletzungspech an der Weser hält weiter an. Nachdem gestern bekannt wurde, dass ​Kapitän Moisander aufgrund eines kleinen Muskelfaserrisses am Wochenende nicht zur Verfügung stehen wird, erwischte es im Training auch Maxi Eggestein.


Eggestein hat Rückenprobleme - Kohfeldt bleibt optimistisch


"Maxi musste das Training gestern leider abbrechen. Bei einem Zweikampf ist er weggerutscht, seitdem hat er Rückenprobleme, die leider einen Einsatz unmöglich machen. Das ist für uns natürlich bitter. Dennoch werden wir morgen in Berlin mit einer sehr guten Mannschaft antreten, die das Spiel gewinnen kann", wird Werder-Coach Florian Kohfeldt in der Mitteilung zitiert.

​​Neben Moisander und Eggestein fehlen dem ​SVW auch Ömer Toprak, Ludwig Augustinsson, Sebastian Langkamp, Milos Veljkovic, Philipp Bargfrede, Kevin Möhwald, Milot Rashica und Fin Bartels - quasi eine komplette Startelf, die Kohfeldt am Wochenende ersetzen muss.