Der ​FC Augsburg empfängt ​Eintracht Frankfurt am vierten Bundesliga-Spieltag der Saison 19/20 in der WWK Arena. Das Spiel am Samstagnachmittag bietet für beide Klubs die Möglichkeit, entweder vorzeitig aus dem Tabellenkeller zu fliehen oder den Anschluss nach oben zu wahren. Hier gibt es alle ​wichtigen Infos zum Spiel.


TV und Live-Stream: Wo wird das Spiel übertragen?

DatumSamstag, den 14. September 2019
Anstoß15:30 Uhr
Stadion​WWK Arena in Augsburg
Schiedsrichter​Harm Osmers (VAR: Daniel Schlager) 
TV / Live StreamSky Bundesliga / Sky-Go (kostenpflichtig) 
AusgangslageAugsburg: Platz 16 | Frankfurt: Platz 7

​Kostenloser Fußball Live-Stream gesucht?


Team-News 


​Die Gäste aus Frankfurt reisen zwar mit ein paar Ausfällen an, können diese jedoch exzellent kompensieren. Dass Jonathan de Guzman und Mijat Gacinovic ausfallen, wird nicht allzu schwer wiegen, da Trainer Adi Hütter passend ersetzen kann. Vor allem in der Offensive kann die SGE ihre Kraft zeigen. Bas Dost brennt auf seinen ersten Startelfeinsatz, nachdem er bei seinem Debüt direkt getroffen hat. Auch Neuzugang André Silva wäre fit und einsatzbereit.

Bei den Augsburgern wiegt besonders die Gelb-Rot-Sperre von Stephan Lichtsteiner, die er sich im letzten Spiel gegen Werder Bremen abgeholt hat. Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw, der in der letzten Saison noch auf 25 Liga-Einsätze kam, fehlt aufgrund seiner Adduktorenprobleme noch immer in dieser Saison. 


Für die voraussichtliche Startaufstellung einfach auf das Team klicken:


​FC Augsburg    -    ​Eintracht Frankfurt


Die aktuelle Form


Die Augsburger sind, wie von vielen Fans und Experten erwartet, eher taumelnd in eine voraussichtlich schwere Spielzeit gestartet. Zwar konnte man häufig gute Ansätze zeigen, wie gegen Bremen, doch steht man nach drei Spielen noch ohne Sieg da. Auch die neun Gegentore sprechen eine deutliche Sprache - vor allem, da man sich gegen Borussia Dortmund nach früher Führung hat vorführen lassen. 


Wenn man nicht allzu früh in den Abstiegskampf geraten möchte - wofür es aktuell natürlich noch zu früh ist - muss man schnellstmöglich punkten, um sich ein einigermaßen vernünftiges Polster nach unten aufbauen zu können.


Gegen Eintracht Frankfurt wird das jedoch alles andere als leicht. Trotz der schwerwiegenden Abgänge um Ante Rebic, Sebastien Haller und Luka Jovic spielt die Elf von Adi Hütter gut auf. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gegen RB Leipzig hat man sich eine gute Ausgangslage erspielen können. Zwar werden sie am vierten Spieltag auf die heimische, oft überragende Kulisse verzichten müssen. Dennoch werden sie als klarer Favorit in die Begegnung gehen. 


Die jeweils letzten fünf Spiele im Überblick

Frankfurt 1:0 HoffenheimAugsburg 2:3 Bologna
RC Strasbourg 1:0 FrankfurtVerl 2:1 Augsburg
RB Leipzig 2:1 FrankfurtDortmund 5:1 Augsburg 
Frankfurt 3:0 RC StrasbourgAugsburg 1:1 Union Berlin 
Frankfurt 2:1 DüsseldorfBremen 3:2 Augsburg