Am kommenden Samstag wird die Neo-Nazi-Bewegung "Die Rechte" in Dortmund eine Kundgebung abhalten. Da diese den Weg vieler Fans zum Stadion zum Spiel gegen ​Bayer Leverkusen kreuzen wird, plant die Fanabteilung ein Zeichen gegen dieses Auftreten zu setzen und ruft dazu alle ​BVB-Anhänger auf, sich klar zu positionieren.


Um 13 Uhr soll in Dortmund eine "Die Rechte"-Kundgebung stattfinden. Die BVB-Fanabteilung ruft alle Fans auf, die diesen Weg aufgrund des Heimspiels gegen Leverkusen kreuzen werden, Stellung zu beziehen und sich klar gegen die Neo-Nazis zu positionieren.

Diese angemeldete Provokation soll dabei "nicht unbeantwortet" gelassen werden. Es soll ein klares Zeichen geben, "dass sie in dieser Stadt und bei diesem Verein keinen Platz haben." Deshalb hat man eine Gegenveranstaltung geplant, die um 12:30 Uhr starten soll. 


Immer wieder kommt es auch in Dortmund zu rechten und rechtsradikalen Aufmärschen, mit besonderem Fokus auf die Nordstadt, die einen hohen Ausländeranteil aufweist. Besonders der Stadtteil Dorstfeld ist in Teilen zu einer Neo-Nazi-Hochburg geworden. Der BVB und seine Fans möchten gegen derartige Entwicklung ein Zeichen setzen - richtig so!