​The show must go on - kaum ist die Verletzung von ​Jan Gyamerah von sämtlichen Medien hierzulande gemeldet worden, werden auch schon Spekulationen losgetreten, wen der ​HSV denn nun als Nachfolger verpflichtet. Da zeigt sich die ganze herzlose Kälte, die jeden medienwirksamen Spitzensport charakterisiert. 


Wird der HSV nochmals aktiv?


Doch nicht falsch verstehen: Natürlich darf der HSV sich jetzt nicht in den Schmollwinkel verziehen, sondern muss agieren. Nur: wie? Das ist die Frage. 


Der Transfermarkt, das hat jetzt wohl ein jeder mitbekommen, ist seit Anfang des Monats geschlossen. Dennoch können zur Zeit vertragslose Spieler auch nach dieser Deadline und jederzeit verpflichtet werden. 


Mopo.de hat entsprechend schon mal eine kleine (nationale) Kandidatenliste vorbereitet. Da finden sich mittlerweile sechs Namen, von denen aber nur zwei (Giulio Donati und Sandro Sirigu) dem gemeinen Fußball-Fan bekannt sein dürften. 


Vor allem der Name Giulio Donati lässt aufhorchen. Der hat nämlich eine Vergangenheit bei Bayer Leverkusen (2013-2016) und beim FSV Mainz 05 vorzuweisen. Kurios: Es war der heutige Sportvorstand des HSV, Jonas Boldt, der den Italiener seinerzeit von Inter Mailand zu Bayer Leverkusen lotste. Könnte also sein, dass sich Boldts und Donatis Wege erneut kreuzen. 


Auch Ersatz aus den eigenen Reihen ist möglich


Doch aktuell ist unklar, ob der HSV überhaupt aktiv wird. Aus dem eigenen Kader kämen als Ersatz auf den ersten Blick Josha Vagnoman und Rick van Drongelen in Frage. Für beide ist die rechte Abwehrseite zwar nicht die Lieblingsposition, aber: Beide haben dort schon gespielt. 


Denkbar auch, dass ein Jeremy Dudziak nach hinten rechts gezogen wird. Oder aber man richtet den Blick über Deutschlands Grenzen hinaus auf Spieler, die momentan keinem Vertrag angehören. 


​Wir selbst haben ja erst kürzlich eine kleine Phantasie-Elf aus Vertragslosen zusammengestellt. 

Da entschieden wir uns auf der rechten Abwehrseite für den Italiener Ignazio Abate. Der dürfte jedoch höhere Gehaltsvorstellungen haben als Donati und Sirigu (der zuletzt bei Darmstadt 98 unter Vertrag stand). 


Der HSV gab mittlerweile bekannt, ​dass Gyamerah einen Wadenbeinbruch erlitten hat und noch am Mittwoch operiert wird.