"​Geld regiert die Welt" - so lautet ein bekanntes Sprichwort, das immer mehr auch im modernen Fußball seine Gültigkeit hat. Die englische Premier League ist dabei im europaweiten Ranking an der Spitze. Vor allem in Sachen TV-Gelder sind die Klubs von der Insel der kontinentalen Konkurrenz weit voraus. Ein Blick auf die aktuelle TV-Geld-Tabelle macht das deutlich:


Während die Premier-League-Klubs 2018/19 im Schnitt knapp 138 Millionen Euro kassierten, hinken die Vereine aus La Liga, der Serie A und der Bundesliga deutlich hinterher. 63 Millionen Euro kassieren die spanischen Erstligateams im Schnitt, in Italien und Deutschland sind es rund 58 Millionen Euro. Noch weiter dahinter folg die französische Ligue 1 mit 30 Millionen Euro im Schnitt.


Die TV-Gelder der fünf Top-Ligen Europas im Schnitt (18/19):


​​Premier League
138 Mio. €​
​​La Liga
63 Mio. €​
​​Serie A
58 Mio. €​
​​Bundesliga
58 Mio. €​
​Ligue 130 ​

Noch deutlicher wird die englische Dominanz, wenn man auf die Spitzenverdiener schaut. 18 der 20 Teams mit den höchsten TV-Einnahmen kommen aus der Premier League. Dazwischen tummeln sich nur die beiden spanischen Schwergewichte FC Barcelona (Platz sieben) und Real Madrid (Platz zehn).


Angeführt wird die Liste von Champions-League-Sieger FC Liverpool (170 Millionen Euro), dicht gefolgt vom englischen Meister Manchester City (169 Millionen Euro). Barça hat in der vergangenen Spielzeit 145,5 Millionen Euro TV-Gelder kassiert, Real Madrid knapp 140 Millionen Euro. Dazwischen liegen der FC Everton und die Wolverhampton Wanderers.


Im Vergleich dazu hat der ​FC Bayern als Bundesliga-Krösus fast schon schlappe 98 Millionen Euro verdient. ​Juventus Turin liegt mit knapp 86 Millionen Euro noch dahinter. Sowohl der deutsche als auch der englische Rekordmeister nahmen weniger TV-Geld ein als die drei Premier-League-Absteiger Cardiff, Fulham und Huddersfield.


Das Ex-Team von Schalke-Coach David Wagner nahm damit zehn Millionen mehr ein als der FCB - und das obwohl man die komplette Spielzeit nur drei Liga-Siege einfahren konnte.


Die 20 Klubs mit den höchsten TV-Einnahmen 18/19:

​​Liverpool
170 Mio. €​
​Man City169 Mio. €​
​​Chelsea
163 Mio. €​
​Tottenham162 Mio. €​
​​Man United
160 Mio. €​
​​Arsenal
159 Mio. €​
​Barça145,5 Mio. €​
Everton144 Mio. €
Wolves142 Mio. €
​Real Madrid
140 Mio. €​
​Leicester City138 Mio. €​
​West Ham​138 Mio. €
​Newcastle​134 Mio. €
​Crystal Palace​128 Mio. €
​Watford128 Mio. €​
​Bournemouth121 Mio. €​
​Burnley120 Mio. €​
​Brighton119 Mio. €​
​Southampton116 Mio. €​
​Cardiff City115 Mio. €​

Quelle: SwissRamble