Domenico Tedesco wurde vor einem guten halben Jahr als Cheftrainer vom ​FC Schalke 04 entlassen. Nach einem ausgiebigen Urlaub fühlt sich der Deutsch-Italiener bereit für eine neue Herausforderung. Laut der WAZ liegen Tedesco Anfragen aus dem Ausland vor.


Man hätte es sich so gewünscht auf Schalke, dass Domenico Tedesco diesen Verein sportlich auf links krempelt. Doch trotz der Vizemeisterschaft hatte das Rezept des Deutsch-Italieners auf Schalke keinen Erfolg. Im Frühjahr wurde er entlassen - zu der Zeit stand S04 unter akuter Abstiegsnot - und durch Huub Stevens ersetzt. Mittlerweile steht David Wagner an der königsblauen Seitenlinie; über Domenico Tedesco spricht niemand mehr.


Tedesco: Das Ausland ruft


Doch der 33-Jährige könnte sich demnächst wieder ins Gespräch bringen. Nach seinen Stationen bei Jugendmannschaften vom VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim, und anschließend als Cheftrainer beim Erzgebirge Aue und auf Schalke, lockt Tedesco offenbar das Ausland. Wie die WAZ berichtet, liegen dem Deutsch-Italiener einige Anfragen vor; da Tedesco fünf Sprachen spricht, muss der junge Coach dahingehend keine Abstriche machen.


Vollends regeneriert - und zurück nach Stuttgart gezogen - könnte sich Domenico Tedesco bald seinem nächsten Projekt widmen. Mit seiner Vita dürften vielleicht nicht die Hochkaräter unter den Hochkarätern an Tedescos Tür klopfen, doch er weist ein spannendes Profil für viele Mannschaften auf. Man darf gespannt sein, bei welcher Station Domenico Tedesco seine Trainer-Reise fortführt.