​Nach zweijähriger Abstinenz ist man zurück. Dank einer grandiosen Aufholjagd in der Rückrunde schaffte ​Bayer 04 Leverkusen am letzten Spieltag die Qualifikation für die ​Champions League. In Leverkusen geht man hochmotiviert in die Gruppenphase im Kampf um den Henkelpott, muss sich aber gegen echte Schwergewichte behaupten. Alles über Leverkusen in der Champions League erfahrt ihr hier:


Die Teams der Gruppe D

FBL-ICC-2019-JUVENTUS-MADRID

Die Gruppe D ist wohl einer der stärksten Gruppen in der diesjährigen Champions-League-Saison. Aus Topf Eins wurde der Gruppe Serie-A-Dauersieger ​Juventus Turin zugelost, aus Topf Zwei der mehrmalige Europa-League-Sieger und Champions-League-Finalist Atletico Madrid. Aus Topf Vier wurde das russische Topteam Lokomotive Moskau gezogen, die wie Bayer 04 wohl eher die Außenseiter der Gruppe sind.


Übertragung der Bayer-04-Duelle

DatumSpieltagGegnerLivestream/Übertragung
18. September1.Lokomotive (H)DAZN
​1. Oktober​2.​Juventus (A)​Sky
​22. Oktober​3.​Atletico (A)​DAZN
​6. November​4.​Atletico (H)​DAZN
​26. November​5.​Lokomotive (A)​DAZN
​11. Dezember​6.​Juventus (H)DAZN​


Bayer-Fans, die Kunden bei DAZN sind, können sich also freuen: fünf von sechs Spielen werden vom Onlineanbieter gezeigt, darunter beide Duelle gegen Atletico Madrid und das Heimspiel gegen Juve.


Der Saisonstart der Teams:


Bayer 04 Leverkusen:

Etwas holprig startete Bayer 04 die neue Saison. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung schoss man sich im Pokal gegen Aachen Selbstvertrauen an. In der Liga startete man zunächst mit einem Arbeitssieg, fand jedoch bald einen Rhythmus und grüßt nach drei Spielen und sieben Punkten vom vierten Platz. Sowohl Stimmung als auch der eigene Anspruch scheinen in Leverkusen weiter hoch zu sein. Trotz guter Verpflichtungen scheint allerdings insbesondere die Abwehr weiter ein rotes Tuch beim Bayer.


Juventus Turin:

Nach zwei Spielen hat Juve optimale sechs Punkte auf dem Konto und teilt sich mit Stadtrivale FC Turin den zweiten Platz in der Tabelle. Unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri greifen zwar noch nicht alle Zahnräder, dennoch kann sich die Alte Dame auf ihre spielerische Qualität verlassen. 


Atletico Madrid:

Das Team aus Spaniens Hauptstadt vollzog in diesem Sommer einen großen Umbruch  - und wurde dafür belohnt. Nach drei Spieltagen grüßt man in der Tabelle mit neun Punkten von ganz oben. Nach zwei 1:0-Arbeitssiegen feierte man am dritten Spieltag gegen Eibar einen 3:2-Erfolg nach 0:2-Rückstand. Moral, Qualität und Ehrgeiz stimmen bei Atleti.


Lokomotive Moskau:

Die russische Liga startete wesentlich früher und hat bereits acht Spieltage hinter sich. Lokomotve Moskau holte in diesen Spielen 14 Zähler und steht in der Tabelle momentan auf Platz fünf, hat aber nur drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Krasnodar.


Stärken und Schwächen


Bayer 04 Leverkusen:

Fängt der Motor der Werkself erstmal an zu laufen, wird es für jeden Gegner schwierig. Bayer 04 ist in der Lage, eine unfassbare offensive Qualität auf den Rasen zu bringen. Allgemein besticht das Team durch große Klasse, bringt diese jedoch noch zu selten auf den Platz. Insbesondere die Abwehr schwimmt häufig noch gewaltig, was gegen die Offensivstarken Turiner und Madrilenen schmerzhaft werden kann.


Juventus Turin:

Offensive: Weltklasse. Mittelfeld: Weltklasse. Defensive: Weltklasse. Juventus Turin greift abermals nach dem silbernen Henkelpott. Das Team ist auf jeder Position hochklassig aufgestellt und harmoniert sehr gut. Eine Schwächung stellt zwar die Verletzung von Innenverteidiger Giorgio Chiellini dar, doch mit unter anderem Matthijs de Ligt könnte man schlechteren Ersatz auf der Bank haben. Vorne stellt Superstar Cristiano Ronaldo sowieso alles in den Schatten.


Atletico Madrid:

Trotz des Abgangs von Stürmer Antoine Griezmann scheint man bei Atletico keine große offensive Power eingebüßt zu haben. Auf die teilweisen schmerzhaften Abgänge (neben Griezmann u.a. Diego Godin, Juanfran und Felipe Luis) reagierte man bedacht und investierte klug. Das aktuelle Team der Colchoneros kann sich mit der Mannschaft der vergangenen Saison messen, vor allem weil die typische kämpferische Moral des Vereins bereits verinnerlicht ist. Dennoch zeigt sich an manchen Stellen noch einige Unerfahrenheit bei den Neuzugängen, vor allem die Abwehr wurde deutlich verjüngt. In der Offensive tritt Stürmer Joao Felix mit erst 19 Jahren in gewaltige Fußstapfen.


Lokomotive Moskau:

Das Team aus Russland zeigt sich in der Liga solide, jedoch ist Lokomotive in der Gruppe wohl am schwächsten individuell aufgestellt. Doch das muss nichts heißen, da im Endeffekt auch die Teamfähigkeit über Erfolg und Misserfolg entscheidet. Hier liegt die größte Chance für Lokomotive: schaffen sie es, sich gegen die größeren Namen als Einheit zu präsentieren, sind mit Sicherheit einige Punkte drin.


Auf diese Spieler sollte man achten


Ganz vorneweg wird Leverkusens Kai Havertz eines der heißeste Eisen im Feuer sein. Der 20-Jährige drängt auf seinen zweiten Karriereinsatz in der Champions League und will in seiner wohl letzten Saison für Bayer 04 noch einiges erreichen.


Die absoluten Superstars jedoch stellen Juventus und Atletico. Bei Juve gibt Ronaldo unumstritten den Ton an, doch auch Neuzugänge wie Adrien Rabiot, Aaron Ramsey oder Matthijs de Ligt können sich hier neu präsentieren. Bei Atletico wird sich eben genannter Joao Felix von seiner stärksten Seite zeigen wollen. Doch auch Rechtsverteidiger Kieran Trippier oder Mittelfeldspieler Lemar, der immer besser ins Team zu passen scheint, drängen auf gute Leistungen.


Prognose


Es würde gegen den gesunden Menschenverstand sprechen, wenn man Juventus Turin und Atletico Madrid nicht auf den ersten beiden Plätzen setzen würde. Beide Teams werden in der Gruppe den Ton angeben und versuchen, ihr Spiel durchzubringen.


Allerdings ist vor allem Bayer 04 in der Lage, an einem guten Tag auch mal die großen Namen zu ärgern. Nichtsdestotrotz ist Leverkusen Außenseiter im Kampf um das Weiterkommen und wird wohl eher auf Platz drei und der Qualifikation für die Europa League schielen. Die ersten beiden Plätze zu erreichen ist nahezu unmöglich, wenn Juve oder Atletico auch nur annähernd ihre Form erreichen.


Krasser Außenseiter ist Lokomotive Moskau. Die Russen drängen auf einen Zweikampf mit Bayer 04 um Platz drei. Dennoch sollte gerade die Werkself die Hauptstädter nicht unterschätzen.


Insgesamt verspricht die Gruppe fesselnde Partien und viele Tore. Für Leverkusen sind die Duelle gegen die Großen eine tolle Belohnung für die vergangene Saison. Die Gruppe D wird auf jeden Fall ein Highlight dieser ChampionsLeague Saison!