Martin Kind plant, bei seinem Klub ​Hannover 96 eine Kapitalerhöhung vorzunehmen, um in den kommenden Jahren weiter konkurrenzfähig zu sein. Vor diesem Hintergrund berichtete Kind vor zwei Wochen, dass drei Bürger aus der Stadt Hannover bereit seien, in den Verein zu investieren. Zwei dieser Namen wurden nun öffentlich.


So berichtet die Bild, dass einer der Kandidaten Dr. Karl Gerhold sei. Gerhold ist geschäftsführender Gesellschafter der Getec Energie Holding GmbH und bereits seit Ende 2018 bei Hannover 96 tätig. Schon damals ließen Kind und 96 wissen, dass Gerhold weiter in den Verein investieren werde: "Herr Gerhold ist erfreulicherweise bereit, an einer Kapitalerhöhung teilzunehmen."


Zweiter Investor soll laut der Bild Martin Weiß werden. Der Unternehmer ist Mitbegründer der ZAG Zeitarbeitsgesellschaft und soll ein privates Vermögen in dreistelliger Millionenhöhe besitzen. Eine Investition in 96 wäre nicht überraschend, da sich Weiß und die ZAG im Raum Hannover sehr sportverbunden zeigen und bereits einige Kooperations- und Investitionsprojekte führen.


Laut Kind sei eine Kapitalerhöhung für die 96er unumgänglich, "sonst verlieren wir den Anschluss".