Aufgrund der Teilnahme an der Endrunde der Nations League im Juni hat die englische Nationalmannschaft erst zwei Spiele in der EM-Qualifikation absolviert. Dennoch liegen die Three Lions vor dem kommenden Gegner aus Bulgarien. Gegen den Tabellenvierten der Gruppe A soll der dritte Sieg im dritten Spiel her, die Fans hoffen dabei auf ein erneutes Torfestival. Alle wichtigen Infos zur bevorstehenden Partie findet Ihr in der folgenden Übersicht.


Wo wird das Spiel übertragen?

​DatumSamstag, 07.09.2019
​Anstoß18 Uhr​
​StadionWembley Stadium (London)​
​SchiedsrichterMarco Guida​
​TV / LivestreamDAZN​

Team-News


Bei der Trainingseinheit am Freitag musste Englands Nationaltrainer Gareth Southgate einzig auf Jesse Lingard verzichten, der Angreifer von Manchester United musste krankheitsbedingt passen. Vor dem Spiel gegen Bulgarien herrscht gute Laune, der WM-Dritte scheint bestens für den Samstagabend gerüstet zu sein.​


In der aktuellen Länderspielpause setzt Southgate auf den Nachwuchs. Neben Trent-Alexander Arnold vom FC Liverpool (20) waren auch Mason Mount (20, FC Chelsea), James Maddison (22, Leicester City) sowie Declan Rice (20, West Ham United) und natürlich Jadon Sancho (19, Borussia Dortmund) wieder an Bord.

Bulgarien, trainiert von Krasimir Balakov, ist der klare Außenseiter. Namhafte Spieler gibt es wenige, der wertvollste unter ihnen ist Kiril Despodov von SK Sturm Graz (Marktwert: 3 Mio. Euro, via transfermarkt.de). Aus den ersten vier Spielen sammelte Bulgarien gerade einmal zwei Punkte, ist zudem seit sieben Länderspielen sieglos.


Voraussichtliche Aufstellungen

​EnglandPickford - Alexander-Arnold, Maguire, Gomez, Rose - Rice, Henderson - Sterling, Alli, Sancho - Kane ​
​Bulgarien​Iliev - Popov, Chorbadzhiyski, Bozhikov, Goranov - Malinov - Popov, Vutov - Wanderson, Minchev, Despodov

Direkter Vergleich


Sechs Mal haben sich England und Bulgarien in der EM-Qualifikation duelliert, abgesehen von zwei Unentschieden behielten dabei die Three Lions die Oberhand. Bei allen vier Siegen kassierte England kein Gegentor, das einzige stammt vom 1:1-Remis am 09. Juni 1999. 


Jedoch liegt die letzte Begegnung bereits acht Jahre zurück. Am 02. September 2011 siegte England in Bulgarien mit 3:0, nach der Führung durch Gary Cahill erzielte Wayne Rooney einen Doppelpack.


Die aktuelle Form


England ist seit zehn Jahren in der EM-Qualifikation ungeschlagen, in der Nations League schieden Gareth Southgate und seine Spieler aber schon im Halbfinale gegen die Niederlande aus (1:3). Das Spiel um Platz drei gegen die Schweiz (0:0, 5:6 n.E.) war das bislang letzte Länderspiel, insgesamt hinterließ der mit Stars gespickte Kader in diesem Jahr einen guten Eindruck.


Bulgarien wartet hingegen seit Oktober vergangenen Jahres auf einen Sieg. Seit dem 2:1 über Zypern am dritten Spieltag der Nations League kassierte die Mannschaft aus dem Balkan zwar nur drei Niederlagen, musste sich jedoch auch mit vier Unentschieden zufriedengeben. 


Die Ergebnisse beider Mannschaften aus den letzten fünf Partien

EnglandBulgarien​
​England 2-1 Kroatien (Nations League)Bulgarien 1-1 Slowenien​ (Nations League)
​England 5-0 Tschechien (EM-Quali)​Bulgarien 1-1 Montenegro (EM-Quali)
​Montenegro 1-5 England (EM-Quali)​Kosovo 1-1 Bulgarien (EM-Quali)
​Niederlande 3-1 England (Nations League)​Tschechien 2-1 Bulgarien (EM-Quali)
​Schweiz 5-6 n.E. England (Nations League)​Bulgarien 2-3 Kosovo (EM-Quali)

Prognose


Ein Auswärtssieg Bulgariens wäre eine waschechte Überraschung. England ist auf dem Papier haushoch überlegen, dürfte dies auch auf dem Rasen zeigen. Im Wembley-Stadion wird der Gruppenfavorit auf Sieg spielen, nach zwei Kantersiegen zum Auftakt der EM-Qualifikation ist nun mit einem dritten zu rechnen.