​​Juventus Turin veröffentlichte am Dienstagabend die Kaderliste für die neue Champions-League-Saison. Neben Mario Mandzukic fehlte im Aufgebot der alten Dame überraschend auch Emre Can. Der deutsche Nationalspieler äußerte sich geschockt und verständnislos.


"Es ist extrem schockierend für mich. Das Gespräch dauerte keine Minute, ich bekam keine Begründung", sagte Can bei einer Medienrunde im Lager der DFB-Elf. Der Mittelfeldspieler sei eigentlich für die Königsklasse eingeplant gewesen: "Mir war letzte Woche noch etwas anders vom Klub gesagt und versprochen worden", führte Can aus.


Can sagte PSG wegen Champions-League-Versprechen ab


"Das macht mich sauer und wütend. Ich werde meine Konsequenzen ziehen und nach meiner Rückkehr mit dem Verein sprechen", so der 25-Jährige. Pikant: ​Ein Wechsel zu Paris Saint-Germain am Deadline Day scheiterte, weil Juve Can einen Platz im CL-Kader versprach: "Auch Paris war dabei", sagte Can über Angebote anderer Clubs. "Ich habe aber den Entschluss gefasst, bei Juve zu bleiben. Bedingung war: dass ich in der Champions League dabei bin."


Im überfüllten Kader von Juventus Turin dürfte Emre Can damit keine Zukunft mehr haben. Aktuell befindet sich der 25-Jährige auf Länderspielreise mit der Deutschen Nationalmannschaft. Anschließend steht ein klärendes Gespräch mit Juventus auf dem Programm.