​​Juventus Turin hat die offizielle Kaderliste für die anstehende Champions-League-Saison eingereicht. Nicht mit dabei: Emre Can und Mario Mandzukic. Beide wurden im Verlauf des Sommers mit einem Wechsel in Verbindung gebracht.


Im 22-köpfigen Champions-League-Kader des italienischen Serienmeisters fehlen mit Emre Can und Mario Mandzukic zwei bekannte Namen. Bei einer Kadergröße von 27 Spielern - und da sind bei der alten Dame keine Blindgänger dabei -, ist das allerdings auch keine Überraschung. 


Juve-Neuzugänge verdrängen Can und Mandzukic


Im Sturm wird Mario Mandzukic derzeit Rückkehrer Gonzalo Higuain vorgezogen. Der Argentinier trainierte und spielte unter Maurizio Sarri bereits in Neapel und zuletzt beim FC Chelsea. Mandzukic soll noch vor einigen Wochen ​unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Bayern München gestanden haben, blieb letztendlich jedoch bei Juve.

Etwas überraschender ist die Nicht-Nominierung von Emre Can. Der deutsche Nationalspieler gehört derzeit ohnehin nicht zur ersten Elf, absolvierte erst 30 Pflichtspielminuten in der Saison; in der abgelaufenen Spielzeit kam Can auf 37 Einsätze für den italienischen Serienmeister. Mit Aaron Ramsey und Adrien Rabiot hat der Ex-Liverpooler aber neue Konkurrenz; beide wurden für den Champions-League-Kader nominiert. ​Can soll am Deadline Day ein Thema bei Paris Saint-Germain gewesen sein, zuvor soll auch mal der FC Bayern München loses Interesse hinterlegt haben.