Beim SC Freiburg tut sich am Deadline Day einiges. Nach den Abgängen von Tim Kleindienst und Patrick Kammerbauer können die Breisgauer auch einen Neuzugang vorstellen: Vincenzo Grifo kommt von der TSG Hoffenheim - und zwar auf permanenter Basis.


Grifo war bereits in der vergangenen Rückrunde an den SC Freiburg ausgeliehen, wo er wieder zu seiner Topform gefunden hatte. Die Breisgauer wollten den Italiener gerne halten - hatten dazu lange Zeit aber nicht die Möglichkeiten. Erst am Deadline Day öffnete sich plötzlich die Tür.


Freiburgs Vorstand Jochen Saier erklärt: "Eigentlich waren zugangsseitig unsere Aktivitäten beendet. Als sich jetzt jedoch kurzfristig die Option ergab, Vince fest zu verpflichten, mussten wir nochmals handeln. Die Erfahrungen in der Vergangenheit, seine sportliche Qualitäten und seine hohe Identifikation mit dem Sport-Club veranlassten uns zu diesem Schritt."


"Für mich war klar, dass ich bei einem Wechsel nur nach Freiburg gehe und bin sehr froh, dass es noch geklappt hat. Ich möchte an die Leistungen der Rückrunde anknüpfen und freue mich auf das ganz besondere Umfeld beim SC", so Grifo nach seiner Rückkehr.

​​