​Der SC Freiburg trennt sich am Deadline Day vom nächsten Spieler: Nachdem bereits Tim Kleindienst an den FC Heidenheim abgegeben wurde, wird nun auch Patrick Kammerbauer den Verein verlassen.


Die Breisgauer gaben kurz vor Ende des Transferfensters bekannt, dass Kammerbauer für ein Jahr an Eintracht Braunschweig ausgeliehen wird. Die Löwen besitzen zudem die Option, die Leihe um ein weiteres Jahr zu verlängern. Beim Tabellenführer der 3. Liga soll der 22-Jährige wieder zu regelmäßigen Einsätzen kommen.


Braunschweigs Sportdirektor Peter Vollmann erklärt: "Patrick ist ein kreativer Mittelfeldspieler mit viel Qualität, der auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Außerdem bringt er die Erfahrung aus 31 Zweitligaspielen mit. Durch seine Verpflichtung sind wir in diesem Bereich noch flexibler und breiter aufgestellt, auch in Hinblick auf den längeren Ausfall von Stephan Fürstner."


Kammerbauer war im Winter 2018 vom 1. FC Nürnberg zum ​SCF gewechselt. Dort konnte sich der Youngster bislang jedoch nicht durchsetzen, weshalb er bereits in der vergangenen Rückrunde an Holstein Kiel verliehen war.

​​