In diesem Sommer war Dennis Aogo einer der prominentesten Akteure, die dem Abstieg des ​VfB Stuttgart zum Opfer gefallen waren. Nach der Umstrukturierung bei seinem Ex-Klub, befindet sich der 32-Jährige seitdem auf der Suche nach einem neuen Klub. ​Hannover 96 soll dem Ex-Natonalspieler nun ein Angebot unterbreitet haben. Dem Vernehmen nach, sind jedoch auch weitaus prominentere Klubs in der Verlosung.​


In seinen zwei Jahren in Stuttgart durchlebte der Routinier turbulente Zeiten und musste bei zahlreichen Trainern immer wieder einen neuen Anlauf starten. Als in diesem Sommer mit Tim Walter wieder ein neuer Übungsleiter am Neckar aufschlug, war aber schnell klar, dass der ehemalige Coach von Holstein Kiel die Mission Wiederaufstieg ​ohne Aogo in Angriff nehmen will.

Dennis Aogo

Dennis Aogo ist mit allen Wassern gewaschen


Da Aogo die Mechanismen im Profifußball gut kennt, verlief die Trennung ohne große Reibereien. Ein Karriereende oder ein Wechsel in ein fußballerisches Entwicklungsland wie etwa Katar oder China kam für den Mittelfeldspieler dabei nach eigenen Aussagen nie in Frage. Vielmehr betonte der Linksfuß erst unlängst im "Doppelpass" auf Sport1, dass seine Familie bei der Suche nach einem neuen Verein eine große Rolle spielt.


Hannover machte bereits ernst


Um auch seinen Kindern eine allzu große Luftveränderung zu ersparen, war dabei ein erneutes Engagement in Deutschland für Aogo stets eine lukrative Möglichkeit. Wie die BILD in Erfahrung gebracht haben will, soll nun mit Hannover 96 ein Mitabsteiger aus der Vor-Saison die Fühler nach dem Sechser ausgestreckt haben. Am Wochenende soll es bereits zu Gesprächen gekommen sein und seit Sonntag soll Aogo ein konkretes Angebot der Niedersachsen vorliegen.


Da Aogo derzeit ohne Verein dasteht, sind die handelnden Personen jedoch nicht zu einer Über-Eile genötigt, schließlich kann eine Verpflichtung eines vereinslosen Spielers auch nach dem Transferschluss am heutigen Montag um 18 Uhr erfolgen. Die Hannoveraner drängen aber angeblich dennoch auf eine rasche Entscheidung. Dies liegt dem Vernehmen nach nicht nur an dem schwachen Saisonstart des Aufstiegsaspiranten, sondern auch an den prominenten Mitbewerbern ins Sachen Aogo-Verpflichtung.


Ajax Amsterdam bekundet Interesse


Wenn man dem Bericht der BILD Glauben schenken kann, ist der gebürtige Karlsruher nämlich weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus heiß begehrt. ​So sollen gleich mehrere diesjährige Champions-League-Teilnehmer, darunter Roter Stern Belgrad und Dinamo Zagreb, an einer Verpflichtung des Routiniers interessiert sein.


Das Spielerprofil von Dennis Aogo:

Position​DMF​
​Alter​32
​Nationalität​deutsch
​Marktwert​1,5 Mio. Euro
​Spiele 1. Bundesliga​257
Spiele 2. Bundesliga​79


(Marktwert laut transfermarkt.de)


Laut BILD-Informationen soll mit Ajax Amsterdam sogar der Königsklassen-Halbfinalist der Vor-Saison ein Auge auf Aogo geworfen haben. Angeblich ist deren Trainer Erik ten Haag von den Qualitäten des Ex-Stuttgarters überzeugt und würde ihn gerne als erfahrenen Back-up für die Mittelfeldzentrale in seiner Mannschaft wissen. 


Aktuell werken die Niederländer dem Bericht zufolge bereits an einem konkreten Angebot, ein Ajax-Wechsel des zuletzt im VfB-Dress längst nicht immer überzeugenden Defensivspezialisten wäre aber mit Sicherheit ein faustdicke Überraschung und daher sind die Gerüchte noch mit Vorsicht zu genießen.