​Eintracht Frankfurt hat kurz vor Transferschluss mit der Verpflichtung von Bas Dost in der Offensive noch einmal nachgelegt. Die Kaderplaner der Eintracht beschäftigen sich zuletzt parallel auch mit potenziellen Abgängen. Ein ​angepeiltes Tauschgeschäft mit ​Hannover 96 kommt nun jedoch wohl doch nicht zustande und auch Marc Stendera wird es wohl nicht wie erhofft nach Niedersachsen ziehen.


Die Kräfterverhältnisse zwischen den Pfosten sind bei den Adlern klar verteilt. Nach zähem Ringen hatten sich die Frankfurter und Paris Saint-Germain darauf geeinigt, dass die Adler ihre zuvor ausgeliehen Nummer Eins Kevin Trapp fest verpflichten durften. Im Schatten des 29-Jährigen können sich seine beiden Back-ups Frederik Rönnow und Felix Wiedwald kaum Chancen auf gelegentliche Einsätze ausrechnen.

Felix Wiedwald

Felix Wiedwald muss sich bei der Eintracht hinten anstellen


Seit geraumer Zeit sondieren die Frankfurter daher nach Möglichkeiten, ihre Ersatzkeeper auf dem Transfermarkt an den Mann zu bringen. Als Wunschlösung der Eintracht galt dabei bislang Wiedwald an den Absteiger Hannover 96 abzugeben und im Gegenzug den von Ron-Robert Zieler als Nummer Eins verdrängten Torhüter der Niedersachsen, Michael Esser zurück in die Bundesliga zu holen.


Dem Vernehmen nach soll 96-Trainer Mirko Slomka von den Qualitäten des Eintracht-Keepers aber nicht restlos überzeugt sein und sich daher gegen das Tauschgeschäft ausgesprochen haben. Ein erneuter Vorstoß in Richtung Esser erscheint daher unrealistisch, da wohl nur dann ohne Bauchschmerzen finanzierbar, wenn für den anderen Eintracht-Schlussman Frederik Rönnow noch ein Abnehmer gefunden werden kann. Bislang waren in dieser Richtung keinerlei Erfolge zu verzeichnen gewesen.


96-Boss spricht sich gegen Stendera aus


Doch nicht nur der Torhüterdeal zwischen den beiden Tradionsvereinen kommt aller Voraussicht nach nicht zustande. Wie ​der kicker in Erfahrung gebracht haben will, ist der angepeilte Wechsel von Eintracht-Mittelfeldspieler ​Marc Stendera in Richtung Niedersachsen ebenfalls vom Tisch.


Das Spielerprofil von Marc Stendera:


​Position​ZMF
​Alter​23
​Marktwert​1,5 Mio. Euro
​Vertragslaufzeit​30.06.2020
​Eintracht-Spiele​89
​Eintracht-Scorerpunkte​14

(Martkwert laut transfermarkt.de)


Obwohl die Gespräche angeblich bereits weit fortgeschritten waren, legte laut kicker-Informationen 96-Boss Martin Kind auf den letzten Metern sein Veto ein und sol sollen die Zweitligisten der Eintracht am Samstag endgültig abgesagt haben. 


Gelingt es den Adlern nicht im letzten Moment einen anderen Interessenten aus dem Hut zu zaubern, muss sich der von Coach Adi Hütter zuletzt aussortierte Stendera wohl noch bis zum kommenden Winter und dem nächsten Transferfenster gedulden. Ähnliches gilt für Nicolai Müller und Marjan Cavar, die ebenfalls auf der Streichliste der Eintracht stehen.