​Am Sonntag hatte es sich bereits angebahnt, am ​Deadline Day wurde er perfekt gemacht: der Transfer von Marius Wolf zur Hertha. Die Berliner leihen den 24-Jährigen für eine Saison vom BVB aus.


Die Hertha sicherte sich für den Anschluss eine Kaufoption. "Wir haben immer betont, dass wir den Markt beobachten und noch aktiv werden, sollte sich eine gute und sinnvolle Option ergeben. Mit Marius Wolf bekommen wir einen Spieler, der mit seiner nachgewiesenen Dynamik, Flexibilität und Mentalität unsere Möglichkeiten noch erhöhen wird", freute sich Michael Preetz über den Neuzugang. 


"Für mich geht es in den ersten Tagen darum, die Mannschaft schnell kennenzulernen und ein Gefühl für alles zu entwickeln. Ich möchte der Mannschaft so schnell wie möglich helfen", so Wolf über seinen Wechsel.


Bei der ​Borussia konnte sich Wolf nicht durchsetzen und war in der neuen Spielzeit nur noch Dauerreservist. Nun will er in Berlin wieder Fahrt aufnehmen und bei der ​Hertha den abgewanderten Valentino Lazaro ersetzen.

​​In der Hauptstadt wird Wolf 2019/20 mit der Rückennummer 30 auflaufen.