Tiemoue Bakayoko wird nach einem erfolgreichen Leihjahr beim AC Mailand erneut ausgeliehen. Diesmal schließt er sich seinem ehemaligen Klub AS Monaco an. Dies gab der ​FC Chelsea am Samstagabend bekannt. 


Der 25-jährige Mittelfeldspieler wird sich wohl erneut für einen permanenten Abgang empfehlen, da Chelsea auf seiner Position derzeit keinen Bedarf mehr hat. Milan konnte den gebürtigen Pariser aus finanziellen Gründen nicht verpflichten. 

​​Die Kaufoption in Höhe von 35 Millionen Euro war dem italienischen Top-Klub zu hoch. Womöglich hat sich Monaco ebenfalls eine Option gesichert, um Bakayoko nach der Saison fest zu kaufen. Offizielle Informationen dazu gibt es noch nicht.