​Für ​Manchester City verlief der heutige 4:0-Sieg gegen Brighton & Hove Albion keineswegs einwandfrei. Mit Aymeric Laporte muss der amtierende englische Meister nach dem heutigen Spiel wahrscheinlich einen weiteren Langzeitverletzten hinnehmen.


Der 25-jährige Innenverteidiger wurde nach der Partie verletzungsbedingt in ein Krankenhause eingeliefert. City-Manager Pep Guardiola erklärte auf der anschließenden Pressekonferenz, dass er nicht von einer Kleinigkeit ausgeht.


Laporte droht eine lange Ausfallzeit


"Es sieht nicht gut aus", sagte der Spanier den anwesenden Journalisten. "Ich weiß derzeit noch nicht was er hat, aber wir werden es morgen erfahren. Er wird wohl eine Weile lang ausfallen." Zumindest findet das nächste Pflichtspiel erst in zwei Wochen nach der Länderspielpause statt. Laporte wird aufgrund der Knieverletzung nicht zur Nationalmannschaft reisen.