​Tolle Nachrichten für den ​SC FreiburgAlexander Schwolow hat seinen Vertrag im Breisgau verlängert. Der ursprüngliche Kontrakt wäre im nächsten Sommer ausgelaufen. Über die länge des neuen Arbeitspapiers machte der Sportclub wie gewohnt keine Angaben.


Seit der U17 steht Alexander Schwolow zwischen den Pfosten beim SC Freiburg. Über den Umweg Arminia Bielefeld (Leihe in der Saison 14/15) schaffte er in Freiburg den Sprung zur unumstrittenen Nummer eins. Dank seiner starken Leistungen gab es in der jüngsten Vergangenheit auch immer mal wieder Wechselspekulationen. Auch der 27-Jährige selbst hatte öffentlich mit Wechselgedanken kokettiert.


"Einer der konstantesten Torhüter der Bundesliga"


Die wurden nun beiseite gewischt. Schwolow und der SC wollen den gemeinsamen Weg weiter gehen. SC-Vorstand Jochen Saier zeigte sich dementsprechend glücklich: 


"Die Vertragsverlängerung von Alex ist alles andere als selbstverständlich und es freut uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit einem der konstantesten Torhüter der Bundesliga fortsetzen können. Einer der Gründe für die Verlängerung ist zweifellos der lange gemeinsame Weg und die hohe gegenseitige Wertschätzung. Alex ist ein großer Rückhalt unserer Mannschaft. Seine Professionalität und Zuverlässigkeit strahlen aus."


Für Schwolow war vor allem der "Wohlfühlfaktor" ein entscheidender Grund für die Verlängerung: "Dass Erfolg und ein Umfeld des Wohlfühlens miteinander in Einklang zu bringen sind, zeigt der Sportclub aus meiner Sicht in vorbildlicher Art und Weise. Klar, es gibt immer andere Möglichkeiten, aber es gibt auch sehr gute Gründe da zu bleiben, wo man gerne ist. Ich freue mich sehr, Teil dieses besonderen Vereins zu bleiben und werde hoch motiviert meinen Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft leisten."