​Der VfB Stuttgart sorgt auf dem Transfermarkt für eine Überraschung: Nikolas Nartey wechselt vo​1. FC Köln zu den Schwaben, wo er einen Vertrag bis 2023 erhält.


Wenige Tage vor dem Ende des Transferfensters hat sich der VfB die Dienste von Nikolas Nartey geschnappt. Zunächst werden die VfB-Fans den jungen Dänen aber nicht im Trikot mit dem roten Brustring bestaunen dürfen - der Youngster soll umgehend ausgeliehen werden. 


"Nikolas bringt das Potenzial mit, ein guter Spieler für den ​VfB zu werden. Der gemeinsam besprochene Ausbildungsweg sieht die Möglichkeit vor, Nikolas noch in der laufenden Transferperiode zu verleihen, damit er bei einem anderen Klub maximale Spielpraxis sammeln kann", so VfB-Sportvorstand Sven Mislintat.


Nartey wollte beim Effzeh nicht verlängern


Nartey war im Januar 2017 vom FC Kopenhagen zum 1. FC Köln gewechselt. Der 19-Jährige gilt in Dänemark als riesiges Talent, sah beim Effzeh aber nicht die entsprechende Perspektive für sich. ​Ein Angebot für Verlängerung seines Vertrages, der in Köln ursprünglich noch bis 2020 datiert war, schlug er zuletzt aus.


Daher ließen die Geißböcke das Talent ein Jahr vor Vertragsende nach Stuttgart ziehen.