Der FC St. Pauli hat noch einmal auf dem Transfermarkt nachgelegt und Youba Diarra vom österreichischen Meister RB Salzburg verpflichtet. Der Mittelfeldmann wechselt vorerst auf Leihbasis ans Millerntor.

Diarra wechselte im Januar 2018 nach Salzburg, sollte sein Profil bei den Leihstationen Wiener Neustadt und dem TSV Hartberg schärfen. Doch ein Kreuzbandriss warf den 21-jährigen Malier im November letzten Jahres zurück, weswegen er seinen Fußabdruck in Österreich noch nicht wirklich hinterlassen konnte. In Hamburg soll Diarra nun endlich den nächsten Schritt machen.


Jos Luhukay: "Mehr Möglichkeiten" im Mittelfeld mit Diarra


"Unser Wunsch war es, dass wir uns im Mittelfeld noch besser aufstellen. Das ist uns mit der Verpflichtung von Youba gelungen. Er ist ein talentierter Spieler, der uns mit seinem Spiel und seiner Dynamik überzeugt hat", freute sich Sportchef Andreas Bornemann. Und Cheftrainer Jos Luhukay ergänzte: "Youba ist ein flexibler Spieler, der uns im Mittelfeld mehr Möglichkeiten gibt."


Der Mittelfeldmann freut sich auf die neue Herausforderung am Millerntor: "Ich freue mich, den FC St. Pauli in der kommenden Saison verstärken zu dürfen und bin mir sicher, dass ich mich hier sehr gut einfügen werde", so Diarra. "Ich habe schon viel Gutes vom Verein und seinen großartigen Fans gehört und hoffe, dass ich schon bald gemeinsam mit meinen neuen Team-Kollegen auf dem Platz stehen kann."